Pflanzenblog - März 2021

Deko mit Trockenblumen: wie du Trockenpflanzen am schönsten in Szene setzt

Zwei Hände, die Trockenblumensträusse halten und sich kreuzen

K

eine Pflege, zero Aufwand, Schönheit für immer? Ja, ja, ja!

Jetzt fehlen dir nur noch die Ideen wohin mit dem Gemüse.

Wir sind da, um zu helfen.

Nichts verleiht einem Raum so viel Leichtigkeit, Wärme und Stil wie Trockenblumen. Sie bilden das perfekte Design-Element und den Schwerpunkt in jedem Raum.

Ob als Tischdeko zur Abwechslung vom frischen Blumenstrauss, ob extravagant in Gestecken und Kränzen.

Ein kleiner Disclaimer zu Beginn: Wir sind keine Design-Experten. Aber viele von euch sind wahre Interior-Design-Profis. Ja, dich meinen wir! Sharing is caring: Wenn ihr eure Trockenpflanzen perfekt in Szene gesetzt habt, schickt uns die Fotos an +41 76 700 44 23 oder severin@feey.ch oder taggt uns auf Instagram: @feey.pflanzen. Wir freuen uns auf eure Meisterwerke!

 

Genug einleitendes Gedöns. Jetzt aber wirklich:

Hier kommen unsere besten Dekorationstipps rund um Trockenpflanzen.

Trockenblumen-Strauss in bauchiger, erdfarbener Vase

Vase Sphere von homeStories

Trockenblumen-Deko-Tipp 1: Vase it up.

Zeig deinen Trockenpflanzen so viel Liebe wie deinen echten grünen Mitbewohnern – und gönn ihnen ein schönes Zuhause.

Falls du jetzt an eine klassische, durchsichtige Vase gedacht hast: dream big! 🤯

Du kannst nämlich richtig raushauen und in eine spektakuläre Vase investieren. Deine Trockenblumen gehen nie kaputt (trockener werden sie nicht mehr....) und bereiten dir im richtigen Gefäss lange Freude. 

 Wir finden zum Beispiel die Guaxs Vasen von homeStories der Hammer! Da wirst du gleich doppelt Komplimente ernten – für die Trockenblumen und das Gefäss, in dem sie stehen. 

 Seien wir mal ehrlich – manchmal muss man es sich auch gar nicht so schwer machen. Gutes Design heisst nicht, dass deine Trockenblumen kopfüber hängen und mit LED-Lichtern beleuchtet werden müssen.

«Eine wunderschöne Vase ist vielleicht alles, was dein Wohnraum noch braucht.»

Je nach Saison kannst du die Vasen auch austauschen und setzt so nicht nur mit den Trockenblumen selbst Akzente.

Trockenblumen in weisser Vase neben einer Strelitzie von feey

Trockenblumen-Deko-Tipp 2: Kombiniere Trockenpflanzen und echte Pflanzen.

We’re all about the plant life. Pflanzen kann man nie genug haben.

Denk nicht in schwarz und weiss, entweder oder.

Wenn du echte mit unechten Pflanzen kombinierst, gibt es keine Regeln, nur eine Million Möglichkeiten. Lass den Rebell raushängen!

Echte Pflanzen steigern Glück und Kreativität und sagen Stress den Kampf an.

Getrocknete Pflanzen bieten Leichtigkeit und Einfachheit. Sie sind locker-lässig drauf, verlangen nichts und geben visuell trotzdem alles.

Detail der Lepidium Atraxa

Trockenblumen-Deko-Tipp 3: Trockenpflanzen gehören dorthin, wo echte Pflanzen keine Chance haben.

Kennst du das Szenario? Du ziehst in regelmässigen Abständen Stuhl oder Dreitritt ran, balancierst auf einem Bein und versuchst, die Giesskanne zu halten, ohne etwas zu verschütten, damit deine Lieblings-Efeutute auf dem höchsten Regal der Wohnung ihre Portion Wasser kriegt.

Bedenke: Trockenpflanzen musst du nicht pflegen.

Also warum nicht Trockenblumen an diese Orte hinstellen, an die du fast nicht kommst? Hohe Regale, Kühl- und andere Schränke, vielleicht sogar Kabel oder Aufhänge-Vorrichtungen von Lampen (daran hättest du jetzt nicht gedacht, was? Sieh mal unser Tipp 6).

Oder natürlich in die dunklen Ecken deiner Seele, äh Wohnung, die nie ein Strahl Sonnenlicht erreicht.

Da sieht man den Staub auch nicht, also entfällt sogar das periodische Abwischen. 😉

Vany mit Purple Dream Strauss vor dem Gesicht

Trockenblumen-Deko-Tipp 4: Mehr ist mehr.

Wir sind nicht die Bescheidensten. Wir halten nichts von Understatement.

Viele, viele bunte Pflanzen!

Mische, pflanze, rücke um, bis es sich für dich richtig anfühlt. Mach dein Zuhause zu einem Kunstwerk, das für sich selber spricht.

Trockenblumen in violett und blau mit Gräsern gemischt

Trockenblumen-Deko-Tipp 5: Mische Texturen, Grössen und Farben von Trockenpflanzen.

In weitläufigen Räumen machen sich grosse, lange Gräser besser. Grösse gehst du mit Grösse an.

Pampasgräser sind nicht umsonst zu den Klassikern unter den Trockenpflanzen geworden.

Besonders interessant wirken Trockenpflanzen, wenn du verschiedene Texturen und Längen von Gräsern und Blumen mischst.

Auch bei den Farben kennt Kreativität ja bekanntlich keine Grenzen.

Wenn dir «Kreativität» mehr Bauchschmerzen als Freudensprünge bereitet, kannst du dich natürlich auch einfach auf einen fix zusammengestellten Strauss verlassen.

Aber heute geht es ja um Design-Ideen, also:

Trockenblumen-Deko-Tipp 6: Mach was draus.

Trockenblumen musst du nicht einfach nur trocken hinstellen (haha!).

Mit etwas handwerklichem Geschick kannst du daraus auch andere Deko-Elemente zaubern.

Schau jetzt nicht mich an, ich hab gesagt «mit etwas Geschick».

Unsere Deluxe-Ideen:

  • ein selbst gebastelter Dekokranz mit Trockenblumen – dein bester Freund heisst Basteldraht. Im Winter kannst du zum Beispiel Tannenzweige und Mistelzweige verwenden.
  • Speaking of: ein Adventskranz mit Trockenblumen? Warum nicht? Bleib dann aber vielleicht besser bei den Fake-Kerzen.
  • Trockenpflanzen, gewickelt um Lampenfassungen oder Kommodengriffe
  • Trockenpflanzen kopfüber für ein bisschen Boho-Chic
  • ein anderes «Gefäss». Tassen? Bilderrahmen? Fensterfugen?
  • ein Arrangement in einem «Terrarium»
Getrocknete Pflanzen kopfüber mit Schnur an einem Ast aufgehängt, der an einer Wand befestigt ist

Trockenblumen-Deko-Tipp 7: Trockenpflanzen und …?

Trockenblumen allein in der Vase sind dir zu langweilig?

Dann stelle eine feine Duftkerze dazu. (Aber Vorsicht beim Abbrennen. Wir haben dich schon mal gewarnt.)

Oder kombinier die Trockenpflanzen mit Büchern, zum Beispiel mit prächtigen Bildbänden auf dem Kaffee-Tisch.

Detail einer getrockneten Sonnenblume

Dekorieren mit Trockenblumen: die beliebtesten Trockenpflanzen

Lass dich nicht täuschen: Wir reden bei Trockenpflanzen nicht (nur) von trockenen Zweigen und Pampasgräsern, Weizen und Baumwollstauden.

Wenn man sie fachgerecht trocknet, behalten auch die knalligsten Blumen ihre echten, natürlichen Farben. Kräftiges Rot, Orange und Violett, zartes Ocker, Puderrosa, Blasslila.

Und das nicht nur im Herbst und im Winter, wenn dir die Farbtupfer von Schnittblumen vielleicht manchmal fehlen.

Trockenblumen-Sträusse bei feey

Liebevoll ausgedacht und arrangiert von Vany – diese Kombinationen empfehlen wir.

Hier gehts zu allen unseren Trockenpflanzen.

Bei feey färben wir die Trockenblumen übrigens überhaupt nicht. Sie sind schonend und nachhaltig getrocknet – echte Natur eben, haltbar gemacht.

Apropos: Trockenblumen-Sträusse sind auch eine besondere Geschenk-Idee. So sehr deine Mama Blumen liebt, sie verwelken doch immer so schnell. Tu lieber was für die permanente Aufwertung ihrer Wohnung – besonders, wenn du ihr keine lebenden Pflanzen zutraust. 😉

Gabi

Hat in die Tasten gehauen:

Gabi

aus dem Content-Team von feey