Die 5 wichtigsten Grundregeln

Wenn du wenig Erfahrung mit Pflanzen hast und du diese 5 Regeln befolgst, bist du schon einmal auf einem sehr guten Weg, deine Pflanzen glücklich zu machen. Ausführliche Tipps & Tricks findest du in den Blog-Beiträgen weiter unten.

1. Der Standort ist entscheidend

Es gibt fast keine Pflanze, die das Licht scheut und nur wenige, die pralle Sonne mögen. In hellen Räumen und in der Nähe von Fenstern stehen die meisten Pflanzen am liebsten. Heizungen und Zugluft sind hingegen Pflanzenkiller.

2. Beim Giessen gilt: Weniger ist mehr

Ja, Pflanzen brauchen, wie wir Menschen auch, Wasser um zu überleben. Nicht selten werden Zimmerpflanzen aber übergossen. Dadurch ertrinken die Pflanzen und sie gehen ein. Die Daumenregel lautet hierbei: Lieber einmal zu wenig als einmal zu viel giessen.

3. Die Luftfeuchtigkeit erhöhen

Viele der hier bekannten Zimmerpflanzen stammen aus einem tropischen Gebiet der Erde. Sie mögen deshalb hohe Luftfeuchtigkeit. Dies erreichst du am einfachsten durch regelmässiges Besprühen oder einen Luftbefeuchter. Das Zusammenstellen von mehreren Pflanzen ist ein einfacher und wirksamer Trick um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen.

4. Umtopfen ist keine Hexerei

Um eine Pflanze umzutopfen, muss man keinen grünen Daumen haben. Insbesondere im Frühling, wenn die Wachstumsphase der meisten Pflanzen beginnt, kann das Umtopfen Wunder bewirken. Frische Erde bedeutet neue Nährstoffe und ein grösserer Innentopf mehr Platz um zu wachsen. Einfach einmal ausprobieren.

5. Such dir eine passende Pflanze aus

Nicht jede Pflanze benötigt viel Aufmerksamkeit. Einige geniessen es sogar, nicht allzu oft beachtet zu werden. Besonders die Sukkulenten, die Schwiegermutterzunge oder die Glücksfeder gehören zu den pflegeleichtesten Zimmerpflanzen. Unser Pflanzenfinder hilft dir, das passende Exemplar zu finden.

Janko, unser Pflanzendoktor ist zur Stelle, wenn du zusätzliche Hilfe oder Tipps brauchst
pflanzendoktor@feey.ch   |   Whatsapp: 076 200 20 43

Alles zum Thema Giessen