Pflanzenblog - April 2021

Erste Hilfe für deine Zimmerpflanzen

Grafik mit allerlei Symptomen, weshalb Pflanzen schwächeln oder krank aussehen können

Oh nein. Deine Zimmerpflanze verfärbt sich, lässt die Blätter hängen oder wirft diese gar ab? Dann fühlt sie sich im Moment wohl etwas unpässlich. 🤧

Hand aufs Herz: Das ist bei uns allen schon mal passiert! Ob Pflanzen-Rookie oder alter Hase.🐰

Deine grünen Freunde sind zum Glück sehr hart im Nehmen. Mit der richtigen Pflege lassen sich die meisten Patienten noch retten.💪🏾

Damit du möglichst rasch herausfindest, was deinen Liebsten fehlt, zeigen wir dir mit unserer Erste-Hilfe-Anleitung die 5 häufigsten Ursachen und Rettungsmassnahmen.

Gehe dazu einfach Schritt für Schritt durch unsere Anleitung und finde so im Ausschlussverfahren raus, was deiner Zimmerpflanze so zu schaffen macht.

So ordnest du ihre Symptome nicht nur richtig ein, sondern pflegst sie auch wieder gesund. 🧑🏽‍⚕️


Am besten kramst du gleich den feey-Pflanzenspickzettel deiner Pflanze hervor oder lädst ihn dir gratis bei uns im Shop runter. (Klick auf deine Pflanze, scroll nach unten und downloade das PDF.)

Dort findest du dann nämlich alle wichtigen Infos zur Pflege deiner Pflanze wie beispielsweise zu ihrem Lieblings-Standort und Wasserbedarf.

In unserem Pflanzenlexikon liest du diese Infos sogar noch detaillierter nach.


Die 5 häufigsten Ursachen für das Leiden deiner Pflanze  und wie du sie rausfindest:

🚨 Überwässerung: Prüfe mittels dem Fingertest, ob die Pflanze zu viel Wasser gekriegt hat.
🚨 Falscher Standort: Schau nach, wie viel Licht deine Pflanze benötigt, und kontrolliere, ob der Standort mit unseren Empfehlungen übereinstimmt.
🚨 Durchzug: Sieh, ob die Pflanze im Durchzug eines oft geöffneten Fensters, einer Klimaanlage oder Aussentüre steht.
🚨 Heizungsluft: Prüfe, ob die Pflanze nahe bei einer Heizung steht.
🚨 Düngefehler: Wann hast du deine Pflanze das letzte Mal gedüngt? Passt das mit ihrem Hunger nach Nährstoffen zusammen?

Überwässerung deiner Zimmerpflanze aka «Mir steht das Wasser bis zum Hals!»

Ganz nach dem Motto vitae gratias aqua (ungefähr so was wie: Leben dank Wasser) gibst du mit viel Liebe viel Wasser.❤️

Erst mal ganz löblich, diese Liebe. Allerdings kann das überschüssige Wasser nicht abfliessen – du ertränkst deine Pflanze also buchstäblich mit deiner Liebe! 😰

Dabei ist vor allem häufiges Giessen der eigentliche Killerfaktor, und seltener viel Wasser aufs Mal.

Stehen die Wurzeln deiner Pflanze eine Zeit lang im Wasser, werden sie faulig. Dadurch nimmt deine Pflanze weniger Nährstoffe und Wasser auf und geht ein.

Glücklicherweise kannst du deine tropfnasse Pflanze retten, wenn du das Problem frühzeitig erkennst.

Typische Symptome bei Überwässerung deiner Zimmerpflanze

So rettest du deine Zimmerpflanze bei Überwässerung

Hängen nur die Blätter oder sind sie nur verfärbt, kannst du zunächst mal versuchen, die Erde zu trocknen.

Nützt das nichts, ist die Erde bereits faulig und stinkt oder schwirren kleine Fliegen um deine Pflanze, hilf nur noch Umtopfen. Dabei solltest du die verfaulten Wurzeln mit einem scharfen und desinfizierten Messer abschneiden. Am besten hältst du dich dabei an unsere Anleitung (inkl. Video) zum Thema Umtopfen.

Die gelben (und vielleicht sogar verfaulten) Blätter kannst du abschneiden.

Da Prävention besser als Rehabilitation ist, giesst du deine Zimmerpflanze weniger häufig.

Weil das so wichtig ist, haben wir Thema Giessen einen Blogbeitrag geschrieben, in dem du alles dazu erfährst.

Die lästigen schwarzen Fliegen sind meist Trauermücken. Wie du diese bekämpft, liest du in unserem Schädlingsblog.

Falscher Standort für deine Zimmerpflanze aka «Ich will weg von hier!»

Neben Wasser braucht deine Pflanze auch Sonnenlicht, um glücklich und zufrieden zu sein (genauso wie du und ich auch).

Allerdings wünscht nicht jede Pflanze die gleiche Menge Licht. Während einige die pralle Sonne lieben (hallo, Aloe), bevorzugen andere indirektes Licht (Monstera) oder sogar Schatten (Nestfarn).

Pflanzen solltest du also nicht mal einfach so irgendwo hinstellen. Nur weil deine Pflanze mit der Einrichtung harmoniert, bedeutet das nicht, dass sie sich dort wohlfühlt.😉

Eine Monstera deliciosa ohne Topf wird von zwei Händen in die Höhe gestreckt.
Eine Monstera deliciosa ohne Topf wird von zwei Händen in die Höhe gestreckt.
Eine schön ausgeleuchtete Monstera deliciosa steht in einem weissen Blumentopf.
Eine kleinere, schön ausgeleuchtete Monstera deliciosa steht in einem anthrazitfarbenen Blumentopf.
Eine kleinere, schön ausgeleuchtete Monstera deliciosa steht in einem pinken Blumentopf.
Eine kleinere, schön ausgeleuchtete Monstera deliciosa steht in einem grünen Blumentopf.
Monstera deliciosa in weissem Aussentopf, auf einem schwarzen Tisch
Monstera deliciosa in weissem Aussentopf, auf einem braunen Regal
Detailaufnahme von einem Monstera Blatt.
Detailaufnahme von einem Monstera Blatt.

Monstera

CHF 65.00
Mehr Details

Typische Symptome bei falschen Lichtverhältnissen für deine Zimmerpflanze

So rettest du deine Zimmerpflanze bei falschen Lichtverhältnissen

Spätestens jetzt solltest du mal einen Blick auf deinen feey-Pflanzenspickzettel riskieren oder ins Pflanzenlexikon lugen.👀

Schau mal, ob sich der Standort, an dem deine Zimmerpflanze jetzt steht, mit unseren Empfehlungen deckt.

Wenn du deine Pflanze erstmal dort platziert hast, wo sie sich wohlfühlt, zeigt sie dir das schnell und gedeiht prächtig.

Wenn du's gerne noch genauer wissen willst, erklären wir dir alles rund um den perfekten Standort im Blog.

Kaktus, der voll von der Sonne beschienen wird
Lichttyp indirektes Licht: Pflanze steht ausserhalb des Lichtkegels der Sonne
Lichttyp wenig Licht: Pflanze steht bei einem Fenster mit halb geschlossenen Rollläden

Zugluft um deine Zimmerpflanze aka »Hesch en Stei vor de Höhli?«

Deine Zimmerpflanzen mögen es zwar nicht super stickig, sind aber dennoch kein Freund von Zugluft.

Das heisst also nicht, dass du bei dir alle Luken für immer und ewig dicht machen musst. Lüften muss selbstverständlich sein – nur schon, um die Luftfeuchtigkeit zu regulieren, Schimmel vorzubeugen und ein gesundes Wachstum deiner Pflanze zu fördern.

Allerdings sind häufig geöffnete Fenster, Klimaanlagen und Aussentüren als Nachbarn nicht wirklich geeignet.

Das zeigen dir deine Pflanzen auch ziemlich rasch:

Typische Symptome bei Zugluft um deine Zimmerpflanze

So rettest du deine Zimmerpflanze bei Zugluft

Steht deine Pflanze noch nicht lange in der Zugluft, kannst du ihr einfach einen neuen Standort schenken.

In deinem feey-Pflanzenspickzettel oder im Pflanzenlexikon findest du am besten raus, wo dieser sein sollte.

Ist deine Zimmerpflanze schon ewig an ihrem Standort und hat bis anhin nicht auf Zugluft reagiert, macht ihr diese wahrscheinlich auch jetzt nicht zu schaffen. In dem Fall solltest du mal die anderen Punkte checken. 🔎

Heizungsluft um deine Zimmerpflanze aka «Heiss, heiss, heissssssssss!»

Du sitzt mit einer Tasse heisser Schokolade am knisternden Kamin, schmökerst in deiner Lieblingsenzyklopädie und schaust deiner Zimmerpflanze beim Braun werden zu? #hygge ☕️

Mindestens einer dieser Punkte sollte dir an dieser Stelle komisch vorkommen.

Mit braunen Blättern ist bei feey nämlich nicht zu spassen. (Okay, wahrscheinlich ist es bei uns auch eher Netflix als die Enzyklopädie.)

Wenn du im Winter die Heizung oder auch den Kamin anschmeisst, nimmt die Temperatur zu und die Luftfeuchtigkeit ab.

Das schwächt deine Pflanze. Sie reagiert gerne mal empfindlich – besonders, wenn sie direkt neben einer Heizung steht.

Typische Symptome bei Heizungsluft um deine Zimmerpflanze

Achtung! Die Symptome bei Heizungsluft sind mit denen bei Zugluft fast identisch. Schau also das Innere deiner Wohnung kritisch an, an welchem der zwei Probleme es liegen kann.

So rettest du deine Zimmerpflanze bei Heizungsluft

Im Winter braucht deine Pflanze besonders viel Aufmerksamkeit.

Wenn du feststellst, dass sie kränkelt, solltest du deine Mitbewohnerin an einen neuen Standort stellen. Den findest du am einfachsten auf deinem feey-Pflanzenspickzettel oder im Pflanzenlexikon heraus.

Ausserdem solltest du immer ein Auge auf Schädlinge haben.

Die trockene Luft schwächt nämlich das Immunsystem deiner Zimmerpflanze und macht sie für diese anfälliger.

Deshalb solltest du die Blätter regelmässig mit einem Mikrofasertuch abwischen und die Luftfeuchtigkeit konstant hoch halten.

Noch mehr Tipps zum Überwintern deiner Pflanze gibts im Blog.

Zu wenig Nährstoffe bzw. zu viel Dünger für deine Zimmerpflanze aka «Hunger, Hunger, satt, satt!»

Um kräftig zu gedeihen, möchte deine Zimmerpflanze von Zeit zu Zeit mit verschiedenen Mineralien versorgt werden.

Diese nimmt sie meist über die Wurzeln aus der Erde auf. Deshalb ist eine qualitativ hochwertige Erde auch so wichtig! Wir empfehlen aus vielen Gründen die torffreie Variante.

Nichtsdestotrotz kann sich die Erde in Töpfen nicht gleich gut regenerieren wie in tropischen Regenwäldern, dem ursprünglichen Zuhause deiner Pflanzen.

Aus diesem Grund musst du deine Zimmerpflanze a) hin und wieder mit Dünger versorgen und b) die ausgelaugte Erde nach einer gewissen Zeit durch frische Zimmerpflanzenerde oder Kakteenerde ersetzen (sprich: die Pflanze umtopfen).

Im Übrigen kommt die Überdüngung nach unserer Erfahrung häufiger vor als ein akuter Nährstoffmangel.

Ein Mann hält die feey-Zimmerpflanzenerde im Beutel mit beiden Händen vor seiner Brust
Ein Mann hält die feey-Zimmerpflanzenerde im Beutel mit beiden Händen vor seiner Brust
Nahaufnahme von feey-Erde
nähere Aufnahme von Erde, die feey im wiederverwendbaren Beutel verschickt
Beutel mit Zimmerpflanzenerde von feey
Beutel mit Zimmerpflanzenerde von feey

Erde für Zimmerpflanzen

CHF 16.90
Mehr Details

Typische Symptome bei Überdüngung oder Nährstoffmangel deiner Zimmerpflanze

So rettest du deine Zimmerpflanze bei einem Düngefauxpas

Jetzt kommt nochmals dein feey-Pflanzenspickzettel oder das Pflanzenlexikon zum Zug. Beides hilft dir dabei, die ideale Häufigkeit beim Düngen zu finden.

Im Sommer brauchst du deine grüne Freundin normalerweise alle paar Wochen zu düngen.

Im Winter geht sie in eine Art Winterschlaf und füllt ihre Energiereserven wieder auf. Daher wächst sie weniger stark und braucht keinen Dünger.

Ob Flüssigdünger, Stäbchen oder Pellets: Welcher Dünger der richtige ist und was in einem guten Dünger steckt, findest du auf unserem Blog.

Pass beim Flüssigdünger auf, dass du nicht zu viel gibst – das kann nämlich schnell mal passieren. Studiere die Verpackung genau und gib im Zweifelsfall lieber die Hälfte der angegeben Menge über das Giesswasser.

Lass die Erde vor dem Düngen nicht zu stark austrocknen, da deine Pflanze die Nährstoffe nur mithilfe von Wasser bis in ihre Blattspitzen transportieren kann.

Langzeitdünger wie unsere Bio-Dünger-Pellets sind da einfacher. Einmal in die Erde gesteckt, geben sie der Pflanze bei jedem Giessen eine kleine Portion Nährstoffe ab.

Eine Dose Biodünger Pellets steht auf einem mit Erde bedeckten Tisch
Eine Dose Biodünger Pellets steht auf einem mit Erde bedeckten Tisch
Einige Biodünger Pellets in zwei Händen
Biodünger Pellets werden einfach mit dem Finger unter die Erde im Topf gedrückt
Eine Dose Biodünger Pellets auf einer ausgestreckten Hand

Biodünger Pellets

CHF 14.90
Mehr Details

☝🏿 Bei einem akuten Nährstoffmangel (mit diesen Symptomen) eignet sich Flüssigdünger am besten. So kommen die Nährstoffe am schnellsten und effektivsten bis zu allen Wurzelspitzen, wo sie die Pflanze dann aufnehmen kann. Gib auch hier nur die angegebene Menge an Dünger, die auf der Verpackung steht. Sonst droht Überdüngung, was der Pflanze im sonst schon geschwächten Zustand nicht gut bekommt.

☝🏻 Lass die Erde vor dem Düngen nicht zu stark austrocknen, da deine Pflanze die Nährstoffe nur mithilfe von Wasser bis in ihre Blattspitzen transportieren kann.

☝🏽 Die Gefahr der Überdüngung ist meist grösser als die des Nährstoffmangels. Deshalb empfehlen wir, im Zweifelsfall lieber zurückhaltender zu sein.

Und, konntest du deiner Zimmerpflanze eine Diagnose stellen?

Perfekt, dann erklären wir von feey dich hiermit höchstoffiziell zum/zur Nothelfer:in für Pflanzen.

Falls du dir hingegen immer noch nicht ganz sicher bist, was deiner Liebsten fehlt, oder du ganz einfach ein:e enzyklopädielose:r Lesewütige:r bist, haben wir dir noch ein paar weitere Gründe für das Eingehen deiner Zimmerpflanze.

Im Fall der Fälle ist Pflanzendoktor Janko zur Stelle.

Silke

Hat in die Tasten gehauen:

Silke

aus dem Content-Team von feey

Folge uns für feeynomenale Unterhaltung:

TikTok Icon

Teile deine Bilder mit dem #feeyplants ❤︎