Pflanzenblog - Januar 2021

10 Pflanzen, die wenig Licht brauchen

Dunkler Raum mit wenig Licht und Pflanze

(C: Elizaveta Strelkova)

Du lebst in einer Höhle? Kein Problem. Diese zehn Pflanzen überleben bei dir trotzdem und machen dir Freude (sofern du sie überhaupt sehen kannst).

  • Efeutute
  • Nestfarn
  • Gummibaum
  • Philodendron scandens
  • Ufopflanze
  • Elefantenfuss
  • Aglaonema
  • Glücksfeder
  • Sansevieria
  • Moosbilder

Lass sie uns dir im Detail vorstellen:

Deine Pflanzen für dunkle Räume

1. Die Efeutute

Efeutute

Diese Pflanze erfüllt einfach alle deine grünen Wünsche. Sie ist Meisterin der Anpassung und macht sich bei wenig, mässig und viel Licht gut. Je mehr Licht, desto emsiger klettert sie dir davon. Nur direkte Sonneneinstrahlung mag sie nicht. Das gilt auch für die schön gemusterte Marble Queen und die goldene Variante.

Auch beim Giessen der Efeutute kannst du wenig falsch machen. Wenn die oberen 2-3 Zentimeter ihrer Topferde trocken sind, kannst du Wasser geben. Das wird ungefähr einmal pro Woche, im Winter alle zwei Wochen der Fall sein.

Ein weiteres Plus (als bräuchtest du noch mehr!): Die Efeutute ist super einfach zu vermehren. Just saying. Wenn’s dich packt mit den Pflanzen.

Du kannst die Efeutute hängen oder klettern lassen, z. B. an einem Moosstab. Beim Klettern stabilisiert sie sich mit ihren Luftwurzeln.

2. Der Nestfarn

Nestfarn

Dieser Farn fühlt sich an schattigen Plätzchen wohler als an der prallen Sonne. Er mag seine Erde recht feucht, aber ungern nass. Sie sollte voll von gesunden Nährstoffen in Form von Dünger sein.

Stell dir einen moosigen, dunklen Waldboden vor – da würde sich der Nestfarn in freier Wildbahn am wohlsten fühlen.

Er ist ein Freund von Tieren, genau wie diese anderen ungiftigen Pflanzen. Ist dir das nicht sicher genug, helfen unsere Tipps, wie du Hund und Katz von Pflanzen fernhältst.

3. Der Gummibaum

Gummibaum

Du wünschst dir einen grösseren Grünling in deinen vier Wänden? Dann schau dir mal den Gummibaum an. Er braucht nicht viel, deshalb hat er’s auch auf unsere Liste der anspruchslosesten Pflanzen geschafft.

So pflegeleicht ist unser Freund: Je nach Saison braucht der Gummibaum etwa einmal die Woche oder alle 14 Tage etwas Wasser – nass oder knochentrocken sollte die Erde nie sein. Check das Pflanzenlexikon, um sicherzugehen.

4. Der Philodendron scandens

Philodendron scandens Brasil

Noch so eine Kletterpflanze? Du hast es erfasst. Der Philodendron braucht kaum Licht, um sich wohlig schön durch deine Wohnung zu schlängeln. Ihm ist direktes Sonnenlicht sogar unangenehm.

Ob der Philodendron scandens Wasser braucht, sagt dir der Fingertest. Fühlt sich die Erde trocken und bröselig an, kannst du ihm etwas Wasser geben. Generell mag er es eher feucht, ohne direkt nasse Füsse zu kriegen.

5. Die Ufopflanze

Ufopflanze oder Pilea

Schon mal gehört, dass Ufos bei Tag fliegen? Ja? Das ist ein Gerücht. Deine Ufopflanze fühlt sich auch an schattigen Plätzchen bei dir zuhause wohl.

Die Pilea peperomioides, wie diese herzige Pflanze auch genannt wird, reckt ihre vielen Ufoteller-Köpfe Richtung Licht, muss aber überhaupt nicht an der Sonne stehen. Im Winter, wenn die Sonne nicht so stark brennt, kannst du sie aber durchaus aufs Fensterbrett stellen. Mehr Infos zur Ufopflanze in unserem Pflanzenlexikon.

Diese wunderliche, strubbelige Pflanze gibt es in allen Grössen – wenn du Geduld und genug grosse Töpfe mitbringst. In jedem Fall ist sie sehr anpassungsfähig und überlebt bei allen möglichen Lichtverhältnissen easy-peasy.

7. Die Aglaonema

Aglaonema Orange Star

Diese Schönheit kommt in allen Farben daher, die du dir ausmalen kannst.

Sommer, Sonne, Sonnenschein ☀️ will keine davon, im Gegenteil: Sie strahlen lieber mit sich selbst um die Wette. Und das Beste: Du findest kaum eine pflegeleichtere Pflanze.

Hier findest du noch mehr Infos zur Aglaonema!

Deine Pflanzen für stockdunkle Finsternis

Na gut, das ist übertrieben. Ein wenig Sonne sollten alle deine grünen Freundinnen haben. Auch du! Klapp mal die Storen hoch!

8. Die Glücksfeder

Glücksfeder

Diese glückliche Feder ist die robusteste Pflanze in unserer Liste. Ein bisschen Licht, ein bisschen Wasser – schon ist die Glücksfeder zufrieden. Nicht mal trockene Luft macht ihr zu schaffen. Je mehr Licht, desto mehr Wasser möchte sie. Aber im Gegensatz zu den meisten anderen Pflanzen ist ihr wenig Licht sogar lieber. 👉Glücksfeder-Pflanzenlexikon

9. Der Bogenhanf bzw. Sansevierias

Moonshine

Zum Beispiel unsere Moonshine scheint bzw. überlebt auch im Dunkeln. Auch sonst sind Sansevierias hart im Nehmen.

Die Moonshine mag es nicht zu kalt (etwa 15°C sind ihre Grenze), aber mit wenig Licht und noch weniger Wasser kommt sie sehr gut klar. Giess sie lieber nur alle 3, 4 Wochen statt zu oft.

Der Klassiker in unserer Liste der anspruchslosesten Pflanzen. Je heller es bei dir zuhause ist, desto besser können Besucher:innen deinen schönen Wandschmuck bewundern. Aber da sie keine Pflege brauchen, stören sich Moosbilder natürlich auch nicht an fehlendem Licht.

Auch wenn diese Pflanzen mit wenig Licht überleben, freuen sie sich über hellere Stunden und wachsen dann auch fröhlich (ausser die Moosbilder).

Sie können mit etwas Sonne aktiver Photosynthese betreiben und frischen Sauerstoff in deine Wohnungsluft pumpen.

Du hast es also in der Hand, wie grün dein Dschungel wirklich wird.

  • Hast du die richtige Pflanze für dich noch nicht gefunden? Probier den Pflanzenfinder aus und lass uns dir sagen, welche Pflanzen wir bei dir zuhause sehen.
  • Wenn deine Pflanzen ausschauen, als dürsteten sie nach mehr Licht (oder vielleicht doch Wasser?), dann check mal unsere Erste-Hilfe-Seite für Pflanzen.
  • In allen Pflanzen-Notfällen ist Pflanzendoktor Janko natürlich für dich da. Melde dich bei ihm, wenn du nicht weiterweisst.
Bild von Gabi

Hat in die Tasten gehauen:

Gabi

Content Lead bei feey

Folge uns für feeynomenale Unterhaltung:

TikTok Icon

Teile deine Bilder mit dem #feeyplants ❤︎