Pflanzenblog - April 2021

Unsere 12 besten Pflanzen, die wenig Wasser brauchen

Vielarmiger, grosser Kaktus, in der Wüste stehend und von der Sonne beschienen

(C: Jo Jo)

Liebe Pflanzenfreund:innen, liebe Pflanzeneltern, liebe Pflanzen.

Zimmerpflanzen sind individuell.

Sie haben verschiedene Bedürfnisse und Vorlieben. Einige brauchen mehr Zuwendung, andere sind Freigeister. ❤️

Um ihnen gerecht zu werden, musst du vorher wissen, was du selbst für ein Typ Mensch bist. Bist du:

  • immer wieder mal auf Achse? – Mal Paris, mal Tokio, mal Zumdorf. 🛫
  • ein kleiner Schussel? – Vom Konzept «Wochentag» keinen Plan, aber herzensgut.🙄
  • ein:e Chaot:in? – Keine Ahnung, in welcher Ecke deine Zimmerpflanze zuletzt stand. 🔎
  • geizig? – Weil Sparen auch beim Wasser geht. 💧
  • wasserscheu? – Immerhin haben wir nicht ohne Grund keine Kiemen. 🏊
  • faul? – Kein Bock, die Giesskanne zu füllen. 🦥
  • ein:e Minimalist:in? – Weil Minimalismus grenzenlos ist.
  • unnahbar? – Ignorieren ist deine Erfolgsmasche. 😎
  • ein Büromensch? – Verantwortung für Pflanzen wird feierlich geteilt – und vergessen. 💻
  • ein:e Freund:in einer oben genannten Kategorien? – Weil man Pflanzen ja auch verschenken kann. 👯‍♀️

Wenn du dich in mindestens einer dieser Kategorien wiederfinden konntest, bist du hier goldrichtig!

Wir zeigen dir nämlich unsere Top 12 der Zimmerpflanzen, die bei minimaler Wasserzugabe prächtig gedeihen:

Schefflera

Schefflera mit nacktem Erdballen in zwei Händen

Die Schefflera ist zwar nach einem deutschen Arzt und Mineralogen benannt, jedoch musst du kein Wissenschaftler sein, dass deine Strahlenaralie bei dir überlebt.

Ein Wissenschaftler scheint sie eher selbst zu sein. Die Schefflera ist nämlich nicht anfällig auf Krankheiten. 🥼

Im Sommer solltest du sie alle ein bis zwei Wochen giessen. Wenn du ihr dazu noch ein helles Plätzchen bieten kannst mit ein bisschen Platz, wächst mit wenig Aufwand ein schöner Busch heran. 🌳 So kann deine Schefflera in einem Jahr bis zu 30cm wachsen.

Glücksfeder

Glücksfeder in weissem Topf, gehalten von zwei Handpaaren

Wir starten gleich mit den schlechten Nachrichten. Obwohl die Glücksfeder einen so einladenden Namen hat, ist sie wie viele Pflanzen etwas giftig.

Viele Zärtlichkeiten kannst du mit ihr leider nicht austauschen, ausser ihr ab und zu mit einem Mikrofasertuch sanft über die Blätter zu streichen — und sie so abzustauben.

Falls du dich jetzt fragst, was dann überhaupt für eine Glücksfeder spricht: Sie ist die perfekte Pflanze für alle, die für minimalen Aufwand ganz viel Glück ernten wollen! 🍀

Stell sie irgendwo hin, wirklich irgendwo – zur Not auch mit unserer AR-Funktion – und gib ihr im Sommer einfach alle ein bis zwei Wochen einen Schluck Wasser.

Perfekt fürs Büro, wo man sich im Ignorieren gewisser Dinge sowieso ständig üben muss! 😉

Aloe vera

Aloe vera in grünem Topf

Die Alleskönnerin Aloe vera. Sie reinigt dir die Luft und du musst kaum etwas für sie tun.

Stell sie nur an ein helles Plätzchen, verpass ihr im Sommer alle 2-3 Wochen einen ordentlichen Wasserschauer und lass sie dazwischen wieder schön trocknen.

In der Zeit kannst du locker einen Trip nach Berlin machen und dich durch die Discoszene tanzen. 🕺🏽

Auf was wartest du noch? Hol deine Tanzschuhe aus dem Keller – Alo on danse!

Und falls du deine Aloe in Berlin – oder wo auch immer du dann tanzen gehst – zu sehr vermisst, kannst du sie mit unserer AR-Funktion auf der Produktseite überall auf der Welt hin projizieren!

Ficus

Geigenfeige XL in weissem Topf in den Armen von Severin
Gummibaum XL in weissem Topf

Der Ficus ist sehr vielseitig. Ob Geigenfeige (Ficus lyrata), Gummibaum (Ficus elastica) oder Birkenfeige (Ficus benjamina), sie alle gehören zur gleichen Familie. 👨‍👨‍👦

Deinen Ficus musst du im Sommer nur etwa alle 2 Wochen giessen. ABER (natürlich gibt es ein Aber 🤷🏻‍♂️) die Birkenfeige tritt da ein wenig aus der Reihe. Sie wünscht die Gesellschaft der Giesskanne etwas öfters.

So schön sie aussehen, kuscheln solltest du mit den Ficus-Brüdern nicht. Ihr Pflanzensaft ist giftig und kann zu Hautreizungen führen. Sie leisten dir aber überall gerne Gesellschaft, wo du ihnen ein helles Plätzchen bieten kannst.

Geldbaum

Geldbaum in weissem Topf

Wenn dir jetzt Stromae im Kopf herumspukt, wie wär's mit einem weiteren Ohrwurm?

Money, money, money must be funny, in the rich man's world.... 🎤

Und falls du keine Moneten hast, tröstet dich vielleicht der Geldbaum. Er muss je nach Saison nur alle zwei Wochen mal gegossen werden.

So kannst vielleicht auch du (dank den Wassereinsparungen im Vergleich zu einer durstigen Pflanze) bald die Million knacken – zusammen mit einer sehr, sehr, SEHR guten Finanzplanung und vielleicht in einer anderen Währung. 💸

Kaktus

Nahaufnahme mehrerer stacheliger Kakteenköpfe

Weinst du noch deinen Millionen hinterher? Musst du nicht – noch nicht! Falls dich aber einer dieser stacheligen Freunde piekst, reichen wir dir mit aller Fürsorge ein Taschentuch. 😭

Allerdings sind die Kakteen von feey zahme Wesen. Sie benötigen bei hitzigen Temperaturen nur alle zwei Wochen mal eine Giesskontrolle und keine Streicheleinheiten.

Perfekt, wenn man mal jemanden braucht, um die kalte Schulter zeigen zu können.

Elefantenfuss

Elefantenfuss in weissem Topf, gehalten von zwei Händen

Falls du ganz viele Kakteen bei dir zuhause hast, aber in deinem Leben noch ganz viel Platz für Liebe und Streicheleinheiten ist, musst du ein Herz so gross wie das eines Elefanten haben. ❤️

Neben regelmässigen Kuschelstunden musst du ihm bei Savannentemperaturen nur alle zwei Wochen mal wieder etwas Wasser geben. Das Wasser speichert er dann in seinem dicken Elefantenfuss. 🐘

Wenn du wissen willst, wie sich der Elefantenfuss in deiner Kuschelecke macht, kannst du ihn ganz einfach da hin projizieren – mit der AR-Funktion bei uns im Shop. 📽

Tillandsia

Tillandsia

Steckst du mit dem Kopf in den Wolken? Wir auch! Deshalb finden wir Luftpflanzen so toll. ⛅️

Sie hängen gerne mit Träumer:innen ab, bauen mit dir Luftschlösser und verschönern ganz nebenbei dein Zuhause.

Während du im Pool chillst, kannst du sie sich alle 7 bis 14 Tagen in einem Wasserbad vollsaugen lassen. 🏝

Lass also die Füsse im Pool, den Kopf in den Wolken und häng ganz entspannt deinen Tagträumen nach.

Glückskastanie

Glückskastanie in weissem Topf

Wenn dir das Glück der Glücksfeder und die Moneten des Geldbaums nicht ausreichen, ist es Zeit für eine Glückskastanie.

Jetzt ist das heilige Glückstrio komplett. 🍀 Aller guten Dinge sind ja schliesslich drei.

Noch mehr Glück hast du, weil die Glückskastanie nur etwa alle zwei Wochen von der Giesskanne besucht werden möchte. 💧

Sie kann zudem viel Wasser in ihrem Stamm speichern. Also lieber nicht so oft giessen, dafür genug auf einmal.

Sansevieria

Grüne Schwiegermutterzunge in anthrazitfarbenem Topf

Weiter geht es in der Kategorie «Ignorier mich bitte».

Auch der Bogenhanf will je nach Saison maximal alle zwei Wochen Wasser sehen.

Da fragt man sich zu Recht: Ist er einfach nur wasserscheu oder hat er vom Konzept Hygiene noch nie was gehört? 🛁

Auf alle Fälle ist er kein Freund von Duschen. Wenn du in den zwei Wochen Giesspause vorhast, ins Kurhaus zu gehen, lässt du ihn also lieber zuhause und nimmst nur eine virtuelle Sansevieria mit. 🧳

Yucca

Grosse Yucca in weissem Topf, hochgereckt von zwei Händen

Yuccatastisch ist dieses Prachtstück. 🥳

Die Yucca kommt im Sommer gut mal zwei Wochen ohne Giessen aus und eignet sich auch für Menschen ohne grünen Daumen.

Sie ist mit dem Spargel verwandt und hat mit Palmen eigentlich nichts zu tun. Als Gemüse eignet sich die leicht giftige Kollegin trotzdem nicht. 🌴

Falls du also vorhattest, deinen Vierbeinern eine ausgewogene Ernährung näherzubringen, suchst du lieber beim Nestfarn nach einer Alternative.

Viel besser eignet sich deine Yucca mit ihrer genügsamen Art da eher als Buddy beim Fasten. Du kannst sie dir ja schon mal mit der AR-Funktion in die Küche projizieren. Aber Achtung: Vielleicht kommt dir dann der Appetit auf Spargeln. 🍽

Trockenblumen

Trockenblumen-Strauss Prümavaira mit einer grossen orangen Blüte und einer kleineren blauen sowie trockenen Gräsern

Wenn alle Stricke reissen, du wirklich gar keinen Bock auf Pflege hast oder dein Erinnerungsvermögen dem von Dori aus «Findet Nemo» gleicht, gibt es noch sie. Die Rettung im schönsten Kleid überhaupt.

Trockenblumen. 💐

Sie brauchst du gar nicht zu giessen, sie wollen es erst gar nicht. Direkt am Fenster machen sie sich zwar schick, allerdings bleichen sie dann auch schneller aus.

Stell sie also an etwas schattigere Orte und geh auf Weltreise.

Wenn du zurückkommst, werden sie genauso schön aussehen wie vorher. Vielleicht leicht verstaubt, aber immer noch wunderschön. 🗺

Du möchtest noch weniger giessen, hättest aber gerne was Lebendiges? Dann kommt ein Mini-Ökosystem für dich in Frage. Wie du ein Terrarium selbst baust und welche Pflanzen sich eignen, erfährst du bei uns im Blog.

☝🏼 Am Ende brauchen alle Pflanzen ein bisschen Wasser (ausser deine Trockenblumen, versteht sich). Allerdings sind alle Wohnungen und Bedingungen etwas anders, weshalb du dich vor dem Giessen am besten auf den Fingertest verlassen solltest.

Falls dir beim Nicht-Giessen dann noch das eine oder andere trockene bzw. braune Blatt auffällt, erfährst du in unserem Blog, was du dann tun musst.

Wenn du gleich eine Rettungsaktion einleiten möchtest, kannst du das mithilfe unseres Erste-Hilfe-Blogs.

Im schlimmsten Fall der schlimmen Fälle hilft dir unser Held, Pflanzendoktor Janko, weiter. Schreib ihm!

Silke

Hat in die Tasten gehauen:

Silke

aus dem Content-Team von feey

SCHNELLE UND KOMPETENTE HILFE

Einrichtungs- und Pflanzenberatung
mit Macy buchen

TERMIN BUCHEN

Macy (30) hat sich auf Innenausstattung mit Zimmerpflanzen spezialisiert. Ihre langjährige Erfahrung steht dir zur Verfügung.

Folge uns für feeynomenale Unterhaltung:

TikTok Icon

Teile deine Bilder mit dem #feeyplants ❤︎