Pflanzenlexikon

Tillandsia

Tillandsien sind beeindruckende Pflanzen, die zum Wachsen und Gedeihen nicht viel brauchen. Sie sind die perfekte lebende Deko, die du auf viele unterschiedliche Arten in Szene setzen kannst.

Tillandsia
  • Licht & Standort
  • Tillandsia giessen
  • Tillandsia düngen
  • Giftigkeit der Tillandsia
  • Tillandsia-Arten & -Farben
  • Wachstum, Grösse & Blüten der Tillandsia
  • Krankheiten & Schädlinge der Tillandsia
  • Tillandsia überwintern
  • Tillandsia vermehren
Sprechblase

Offizielle Bezeichnung 
Tillandsia

Welt

Herkunft & Verbreitung
Die Tillandsia ist im südlichen Nordamerika und in Südamerika anzutreffen. Manche ihrer Arten wachsen in schattigen Regenwäldern, andere in sonnigen Wüstengebieten oder in felsigen Regionen heran. Sie hat gelernt, in vielen Klimazonen und Umgebungen zu gedeihen (deshalb sollte das auch bei dir zuhause kein Problem sein).

Liste

Alternative Namen:
Luftpflanze, Tillandsie, Bromelie, Luftwurzler, Airplant

Lupe

Fun Fact
Tillandsien gehören zu der Familie der Bromeliengewächse und sind deshalb – wer hätte das gedacht? – eng mit der Ananas verwandt.🍍

Tillandsia in freier Natur am Ast einer Birke

Tillandsia in freier Natur

Eine wachsende Ananas mit violetten, strahlenförmigen Blättern an der Pflanze unter der Frucht

Eine wachsende Ananas

Pflege der Tillandsia

Licht & Standort

Die Luftpflanze hält alle möglichen Bedingungen aus. In der Natur mag sie Temperaturen zwischen 15°C und 25°C am liebsten. Bei dir zuhause bevorzugt sie einen hellen und warmen Standort mit einer hohen Luftfeuchtigkeit. Du solltest grössere Temperaturschwankungen und häufige Standortwechsel vermeiden.

Wenn du die Tillandsia in einem Raum mit einer hohen Luftfeuchtigkeit platzierst, zieht sie bereits viele ihrer benötigten Nährstoffe und Wasser aus der Luft und braucht kaum zusätzliche Pflege.

Deshalb ist die Tillandsie die ideale Pflanze für das Badezimmer. Sie eignet sich aber auch hervorragend für Deko Zwecke und kann gut im Schlafzimmer, Wohnzimmer oder Büro platziert werden. In diesen Räumen sollte sie aber entsprechend Wasser bekommen, zum Beispiel, indem du die Luftfeuchtigkeit erhöhst (wie auf unserem Blog zu Temperatur und Luftfeuchtigkeit beschrieben).

Tillandsia giessen

Tillandsien im Wasserbad: 5 Minuten tauchen


Die Tillandsia wird etwas unkonventioneller gegossen als andere Pflanzen, da sie nicht klassisch in einem Topf sitzt. Stattdessen besitzt sie Saugschuppen (Trichome). Das sind kleine Zellen auf ihren Blättern, mit denen sie Wasser und Nährstoffe aufnimmt und sich vor der Sonne schützt. Die Saugschuppen sehen aus wie silberne, weiche Härchen. Je trockener und heller der Standort der Tillandsia ist, desto mehr Trichome hat sie. Steht oder hängt sie also in einem Raum mit einer hohen Luftfeuchtigkeit, musst du sie nicht mehr gross giessen, da sie über ihre Trichome bereits viel Wasser aufnimmt.

Ansonsten kannst du deine Tillandsia alle 7 bis 14 Tage ein paar Mal kopfüber in ein Wasserbad tauchen, je nachdem, wie trocken und warm es bei dir ist. Haut die Heizung bei dir im Winter zum Beispiel so richtig rein, ist wöchentliches Baden sicher besser.

Du solltest dafür lauwarmes Regenwasser oder entkalktes Wasser verwenden. Nach dem Tauchgang musst du die Luftpflanze aufhängen oder so hinlegen, dass das Wasser abtropfen kann. Du solltest sie mindestens 3-4 Stunden in dieser Position abtropfen lassen. Das ist vor allem bei kälteren Temperaturen sehr wichtig, damit deine Tillandsia nicht anfängt zu faulen.

Pflege der Tillandsia: hell und viel Licht, alle 7-14 Tage tauchen, im Frühling und Sommer alle 14 Tage düngen

Tillandsia düngen

Als Dünger kannst du Bromeliendünger, Orchideen- oder anderen Zimmerpflanzendünger mit geringem Kupfergehalt verwenden. Im Frühling und Sommer gibst du am besten einmal im Monat kleine Mengen direkt in ihr Wasserbad. 

Tillandsien können empfindlich auf Dünger reagieren, also achte darauf, das du es mit dem Düngen nicht übertreibst. In den Wintermonaten musst du die Luftpflanze nicht düngen.

Sonstige Pflege der Tillandsia

Die Luftpflanze hat nichts dagegen, wenn du sie vorsichtig mit einer Schnur irgendwo aufbindest. Du kannst sie auch gut auf einem Aufhänger platzieren oder in einem schönen Dekoglas aufstellen.

Passt die Tillandsia zu mir?

Die Tillandsie ist eigentlich eine sehr pflegeleichte Pflanze. Die Luftpflanze hat keine Wurzeln, deshalb fällt das jährliche Umtopfen bereits weg. Weil sie aber ganz andere Pflegeansprüche als die meisten Pflanzen hat und viel Luftfeuchtigkeit benötigt, zählen wir sie zu den Pflanzen für einen eher grünen Daumen.

Gratis Pflanzenkurs 💌

Deine Pflanzen sterben dauernd? Jetzt nicht mehr - dank unserem Online-Kurs mit Gratis-Pflanze.  Eine Reihe knackiger E-Mails für Pflanzendummies und -lover. Kostenlos und mit ganz viel Liebe. 

Inklusive GRATIS-Pflanze zum Kursabschluss

Ist die Tillandsia giftig?

Die Tillandsia gilt als ungiftig. Du musst dir also keine Sorgen um deine Kinder oder Haustiere machen. Die Pflanze sieht aber interessant aus für deine Kleinen, deshalb solltest du sie vielleicht aufhängen und so vor neugierigen Händchen in Sicherheit bringen.

Frau hält zwei Tillandsia ionantha tectorum  in ihren Händen vor einer schwarzen Wand
Frau hält zwei Tillandsia ionantha tectorum  in ihren Händen vor einer schwarzen Wand
Frau hält eine Tillandsia ionantha tectorum  in ihrer Hand vor einer schwarzen Wand

Tillandsia tectorum

CHF 39.00
Mehr Details

Tillandsia-Arten & -Farben

Es gibt über 500 verschiedene Tillandsien-Arten, die, wie du bereits mitbekommen hast, auf sehr unterschiedliche Art und Weise gross werden. Sie werden oft in graue oder grüne Tillandsien unterteilt. Diese unterscheiden sich hauptsächlich in ihren Ansprüchen.

Graue Tillandsias mögen es sonnig und warm und benötigen weniger Luftfeuchtigkeit. Diese Arten haben mehr Trichome (Saugschuppen), um sich vor der Sonne zu schützen. Grüne Tillandsien bevorzugen eine höhere Luftfeuchtigkeit, aber schattigere Standorte mit milden Temperaturen.

Im Folgenden versuchen wir dir noch etwas mehr Klarheit darüber zu verschaffen, was die einzelnen Arten benötigen und was sie unterscheidet.😉

Tillandsia ionantha

Tillandsia ionantha-Arten sind kleinere Luftpflanzen, die sowohl bei Luftpflanzenanfänger*innen als auch bei Sammler*innen beliebt sind. Sie sehen nicht nur leicht grünlich aus, sondern zählen auch zu den grünen Tillandsien (Überraschung!😉). Sie eignen sich gut für eine Vielzahl von Standorten und brauchen nur minimale Pflege. Weil sie in Freiheit in allen möglichen Umgebungen wachsen, haben sich viele verschiedene Merkmale herausgebildet und es gibt die Ionantha-Luftpflanzen in allen Formen und Farben. Bei feey haben wir aktuell folgende Arten:

1. Tillandsia ionantha rubra: Die Tillandsia ionantha rubra ist eine kleine, kugelförmige Luftpflanze mit hellgrünen Blättern, die sich in der Mitte der Pflanze zu einer karminroten Farbe vertiefen. Sie ist stark mit Trichomen (Pflanzenhaaren) bedeckt, weshalb man vermuten könnte, dass sie zu den grauen Tillandsien gehört – tatsächlich gehört sie aber zu den grünen.

Tillandsia ionantha rubra auf weissen Keramiktöpfchen

Die Tillandsia ionantha rubra sticht durch ihre pinke Färbung hervor.

Zwei Tillandsien im Dekoglas mit Korken verschlossen, gehalten von zwei Händen

Tillandsien im Dekoglas

2. Tillandsia ionantha scaposa: Die Tillandsia ionantha scaposa hat gerade, nach oben wachsende Blätter, die eine enge Bündelform bilden. Die Blätter sind hellgrün und können manchmal fast weiß aussehen. Während der Blütezeit färben sich die inneren Blätter rot und es bildet sich ein leuchtend purpurrotes Blütenblatt. Die Blätter sind bei dieser Tillandsia zerbrechlicher als bei anderen. Deshalb ist beim Giessen bzw. Baden Vorsicht geboten.

Die Tillandsia ionantha scaposa von Nahem in saftigem Grün mit Trichomen (Pflanzenhaaren)

Die Tillandsia ionantha scaposa von Nahem

Tillandsia magnusiana

Die Tillandsia magnusiana hat dünne, silberne Blätter, die sich zu einer wilden Mähne verzweigen. Ihre Blüte ist violett und wächst auf einer roten, aus der Mitte der Pflanze empor geschickten Ähre. Die Tillandsia magnusiana bevorzugt kühlere Temperaturen und viel Luftzirkulation.

Tillandsia magnusiana in freier Natur, wachsend an einem dicken Baumstrunk

Tillandsia magnusiana in freier Natur

Tillandsia lindenii

Die Tillandsia lindenii zählt zu den grünen Tillandsien. Sie ist sehr robust und kann sich gut an unterschiedliche Standorte anpassen. Im Vergleich zu anderen Tillandsien wächst die Tillandsia lindenii besser auf der Erde. Sie entwickelt ein gutes Wurzelwerk, welches zu ihrem robusten Wesen beiträgt.

Die Tillandsia lindennii an einem Gitter mit langen, grasähnlichen Halmen

Die Tillandsia lindennii ähnelt ein wenig einem Büschel Gras.

Tillandsia xerographica

Die Tillandsia xerographica wird auch als Königin der Tillandsien bezeichnet und ist eine sehr grosse (bis zu 90 cm Durchmesser), rosettenförmige Luftpflanze mit breiten, gelockten, silberblauen Blättern. Die Tillandsia xerographica ist in den Trockenwäldern von Mexiko, El Salvador und Guatemala heimisch. Sie gilt als Rarität. Wenn diese Luftpflanze blüht, produziert sie eine riesige, rote und leuchtend grüne Blütenspitze, die monatelang hält.

Die Tillandsia xerographica gehört zu den grauen Tillandsien-Arten und ist sehr robust. Sie ist eine der wenigen Sorten, die direktes Sonnenlicht vertragen. Diese Luftpflanze braucht auch weniger Wasser, da sie daran gewöhnt ist, unter trockenen, wüstenähnlichen Bedingungen zu leben.

Tillandsia xerographica, von einer Frau in Schwarz vor ihren Kopf gehalten

Die Tillandsia xerographica ist eine der grösseren Tillandsien-Arten.

Tillandsia usneoides

Vielleicht kennst du das Spanische Moos (Tillandsia usneoides) als die Pflanze, die in tropischen Regionen an Bäumen hängt und oft in Kunst und Handwerk verwendet wird. Uns gefällt vor allem, dass diese Bromelienart eine grossartige Zimmerpflanze ist: Sie passt einfach überall hin.

Wie andere Luftpflanzen kann das Spanische Moos ohne Topf an jedem hellen Standort glücklich werden, den du ihr anbieten kannst. Das Spanische Moos zählt zu den grauen Tillandsien-Arten, weshalb du darauf achten solltest, dass die Pflanze genügend Licht und Luft erhält. Das Vermehren von Spanischem Moos ist besonders einfach. Du musst bloss einen Teil deiner Pflanze abtrennen und irgendwo sonst wieder aufhängen.

Tillandsia usneoides, ausgelegt auf einem Arm und der Hand

Die Tillandsia usneoides kann bis zu sechs Meter lang werden.

Wachstum, Grösse & Blüten der Tillandsia

Wie gross Luftpflanzen werden, hängt sehr von ihrer Art ab. Manche Arten, so die Tillandsia xerographica, können bis zu einem Meter gross heranwachsen. Das Spanische Moos kann sogar bis zu sechs Meter lang werden.

Luftpflanzen nehmen es sehr gemütlich und wachsen langsam. Möchtest du also eine grössere Luftpflanze, kaufst du sie lieber gleich in der gewünschten Grösse.

Tillandsia schneiden

Die Tillandsia musst du grundsätzlich nicht schneiden, da sie eine vorgegebene Form hat. Du solltest lediglich trockene oder abgestorbene Teile der Pflanze mit einem desinfizierten, scharfen Messer oder einer Schere abschneiden.

Kleine Tillandsia auf einem Holzbrett

Die Tillandsia ist sehr klein und kompakt, sodass sie nicht geschnitten werden muss.

Wann blüht die Tillandsia?

Bei optimalen Bedingungen kann die Tillandsie blühen. Allerdings tun das viele nur einmal in ihrer ganzen Lebenszeit. Je nach Art kann sie während der Monate Februar bis Oktober blühen. In den meisten Fällen bildet sie ein schönes Hochblatt aus, das in ganz unterschiedlichen Farben vorkommt. Die Blüte selbst wächst direkt an der Basis des Hochblatts. Bei der Tillandsia magnusiana verhält sich das zum Beispiel etwas anders. Sie besitzt kein Hochblatt, sondern ihre Blüte wächst auf einer Ähre, welche aus der Mitte der Pflanze wächst. Bis sich aber die erste und wahrscheinlich einzige Blüte sich aber zeigt, kann es bei allen einige Jahre dauern.

Wie kriege ich eine Tillandsia zum Blühen?

Die Luftpflanze ist aufgrund ihres vielfältigen Vorkommens sehr robust. Blühen tut sie aber längst nicht immer. Soll sie Blüten bilden, musst du entscheidende Pflegepunkte einhalten.

Natürlich solltest du deine Tillandsia erstmal richtig giessen und düngen. Als Nächstes kannst du dich auf ihren Standort fokussieren. Die Luftpflanze mag viel indirektes Sonnenlicht, sollte aber nicht der direkten Sonne ausgeliefert sein. Sie ist nicht winterhart, deshalb darf es auch im Winter nicht kälter als 15°C werden.

Die wichtigste Zutat zum Blühen der Tillandsia ist aber genügend Luftfeuchtigkeit. Mit einer hohen Luftfeuchtigkeit hast du bessere Chancen, dass sich eine wunderschöne Blüte entwickelt.

Tillandsia lindenii mit Blüte

Die Tillandsia lindenii mit einem pinken Hochblatt und violetten Blüten dran

Fünf Luftpflanzen auf einem Arm einer Frau.
Fünf Luftpflanzen auf einem Arm einer Frau.
Fünf Luftpflanzen in einer Linee auf weissem Hintergrund
Zwei schön ausgeleuchtete Luftpflanzen mit dem Namen Tillandsia. Die Luftpflanzen werden von zwei Händen getragen.
Kleine Luftpflanze oder Tillandsia auf Holz
Nahaufnahme von einer Luftpflanzen
Nahaufnahme von einer Luftpflanzen

Luftpflanze

CHF 39.00
View Details

Krankheiten & Schädlinge der Tillandsia

Die Tillandsie ist zwar keine anfällige Pflanze gegenüber Krankheiten, jedoch kann auch sie unter Pflegefehlern leiden. Durch Pflegefehler wird die Tillandsia ausserdem anfälliger für Schädlinge – ein ziemlicher Teufelskreis.

Tillandsia kriegt gelbe Blätter

Wenn sich deine Luftpflanze gelb verfärbt, liegt dies entweder an zu viel Licht oder zu viel Wasser. Das Gelb-Werden einer Pflanze ist ein Hilfeschrei! Giesse die Tillandsia weniger oft und gönn ihr einen Platz mit indirektem Sonnenlicht, falls sie sich in einem Bereich mit direkter Sonne befindet.

Die Vergilbung kann auch durch Überdüngung oder zu tiefe Temperaturen verursacht werden. Ihre Blätter rollen sich dann gleichzeitig ein. In diesem Fall solltest du deine Tillandsia in der nächsten Zeit besser nicht mehr düngen bzw. ihren Standort an ein wärmeres Plätzchen verlegen.

Tillandsia kriegt braune Blattspitzen

Die Bräunung der Blattspitzen ist bei Luftpflanzen sehr häufig, insbesondere bei Sorten mit dünnen Blättern. Das bedeutet nicht unbedingt, dass du etwas falsch machst. Eine leichte Bräunung tritt häufig kurz nach dem Eintreffen deiner Luftpflanze ein. Dies ist ein Zeichen dafür, dass sie sich an ihre neue Umgebung anpasst. Auch andere Stressfaktoren können sich so zeigen.

Ein weiterer Grund ist das Austrocknen von Blattspitzen. Das heisst, deine Luftpflanze hat zu viel Sonne oder zu wenig Wasser. Versuche die Menge an Licht zu reduzieren und/oder die Pflanze häufiger zu baden.

Tillandsia kriegt braune Flecken auf den Blättern

Eine der häufigsten Ursachen für braune Flecken ist zu viel Sonnenlicht, das deine Pflanze verbrennt. In diesem Fall solltest du deine Luftpflanze an einen Platz mit indirektem Sonnenlicht zügeln.

Ein weiterer Grund für braune Flecken ist zu viel Dünger. Vermutest du das als Ursache, solltest du die Pflanze in nächster Zeit nicht mehr düngen. Zusätzlich kannst du betroffene Blätter entfernen, sodass die Pflanze ihre Energie in die gesunden Blätter stecken kann.

Braune Flecken können auch durch Schädlinge oder Kälte entstehen. Bei Schädlingen solltest du sie entsprechend behandeln (siehe weiter unten) und bei Kälte ein wärmeres Plätzchen für sie finden.

Tillandsia-Blätter fallen ab

Wirft sie Blätter ab, scheint es, als würde deine Luftpflanze verfaulen. Dies liegt normalerweise an zu viel Wasser. Vielleicht hast du die Pflanze etwas zu lange im Wasserbad gelassen oder danach nicht ausreichend abtropfen lassen. Du solltest die Tillandsia immer verkehrt herum hinstellen, damit das Wasser abfliessen kann.

Schädlinge der Tillandsia

Die Luftpflanze können lästige Blattläuse und Pilze befallen. Wenn du deine Tillandsia wässerst, solltest du gleich ihre Blätter genau anschauen. So siehst du einen Befall früh und kannst sofort reagieren. Du erkennst die Tierchen an klebrigen Flecken und Pilze an braunen bis schwarzen Flecken auf den Blättern.

Wie du die Schädlinge vertreiben kannst:

  • Die befallenen Blätter abwischen, abkratzen und/oder abduschen.
  • Die Blätter regelmäßig mit Wasser einsprühen.

Wenn du die Blätter abgewischt hast, solltest du sie täglich kontrollieren. Tauchen erneut Schädlinge auf, verwendest du einen Zimmerpflanzen-Spray. Diesen sprühst du auf die ganze Pflanze. Kontrolliere alle Blätter nach 3-5 Tagen erneut. Sind noch immer Schädlinge vorhanden, wiederholst du die Behandlung.

Wichtig: Isoliere befallene Pflanzen immer sofort. Ansonsten könnten sich die Parasiten auf andere grüne Freunde ausbreiten.👉 Im Detail erklären wir Pflanzen-Schädlinge und wie du sie loswirst in unserem Blog.

Wie du einem Pilz an den Kragen gehst:
Bevor du deine Tillandsia behandelst, stelle sicher, dass sich die braunen Flecken nicht wegen zu viel Sonnenlicht, Überdüngung oder Kälte gebildet haben. Falls du diese Punkte ausschliessen kannst und einen Pilz vermutest, kannst du versuchen, die Flecken mit einem Fungizid (Rosenfungizid) zu behandeln. Diese Art von Fungizid beinhaltet keinen Kupfer, ist schwefelarm und daher unbedenklich für deine Tillandsia.

Einige kleine pinke Luftpflanzen oder Tillandsia auf weissen Keramiktöpfchen
Einige kleine pinke Luftpflanzen oder Tillandsia auf weissen Keramiktöpfchen
Nahaufnahme von einer pinke Luftpflanze
Einige kleine pinke Luftpflanzen oder Tillandsia auf zwei ausgestreckten Händen
Drei kleine, pinke Luftpflanzen
Nahaufnahme von einer pinke Luftpflanze
Fünf pinke Luftpflanzen auf einem Holztisch

Luftpflanze pink

CHF 39.00
View Details

Tillandsia überwintern

Bei der Überwinterung der Tillandsia bei dir zuhause musst du nichts Spezielles beachten. Sie hält es gut in deiner Wohnung aus. Allerdings braucht sie in den meisten Fällen weniger häufig ein Wasserbad und gar keinen Dünger.

Tillandsia vermehren

Aus deiner Tillandsia kannst du mit etwas Glück zwei oder mehr gewinnen. Sie macht es dir sehr einfach, da sie selber Mini-Tillandsien produziert, wenn sie sich rundum wohlfühlt.

Tillandsia vermehren über Ableger

Genau, Luftpflanzenbabys heisst das Zauberwort! Sobald eine Tillandsia bereit ist, produziert sie unter den richtigen Bedingungen Sprösslinge. Die meisten Luftpflanzensprösslinge wachsen um die Basis der Mutterpflanze herum, wobei diese gleichzeitig als Schutz für das Tillandsia-Baby dient.

Fingerbeerengrosse Baby-Tillandsia auf einer kleinen Reagenzglasöffnung in einer Hand

So sieht eine kleine Baby-Tillandsia aus🌱

Eine Luftpflanze erzeugt im Durchschnitt 1 bis 3 Sprösslinge. Die Mutterpflanze selbst stirbt dann ab und übergibt all ihre restliche Energie ihren Babys.

So trennst du die Sprösslinge am besten von der Mutterpflanze:

  • Du kannst die Baby-Tillandsien von der Mutterpflanze entfernen, wenn sie etwa einen Drittel der Grösse der Mutterpflanze erreicht haben. Dazu ziehst du vorsichtig am Boden des Sprösslings, während du die Mutterpflanze festhältst.
  • Der Sprössling sollte sich leicht lösen lassen, ohne Mutter oder Baby zu beschädigen. Wenn du also zu viel Kraft aufwenden müsstest, empfehlen wir, noch eine Weile zu warten.
  • Anschliessend kann der Sprössling selbst zu einer ausgewachsenen Pflanze heranwachsen und bei den richtigen Bedingungen und mit der richtigen Pflege selbst irgendwann blühen und eigene Sprösslinge ausbilden.

Du bist überzeugt und möchtest nun deine Wohnung mit Luftpflanzen schmücken?
Bestelle jetzt aussergewöhnliche und kerngesunde Tillandsien einfach online in unserem Shop!