Pflanzenblog - Februar 2021

Das richtige Wasser fĂŒr deine Pflanzen – so kannst du Giesswasser einfach entkalken

Was gibt es Besseres, als am Morgen oder nach einem Mittagsschlaf einen frischen Schluck Wasser zu trinken?

Ein guter Schluck Wasser belebt nicht nur dich, sondern auch deine Pflanze. Aber wahre Wasserliebhaber*innen wissen: Nicht jedes Wasser schmeckt gleich. Dem stimmen auch unsere Pflanzen zu. FĂŒr sie steht und fĂ€llt guter Geschmack nĂ€mlich mit den Mineralien und Spurenelementen im Wasser. Kalk ist einer der Stoffe, auf die sie lieber verzichten wollen.

Damit sich deine Pflanzen an ihrem Giesswasser erfreuen und es gut verwerten können, solltest du ĂŒber die Inhaltsstoffe Bescheid wissen. Aber keine Sorge – das ist keine Hexerei.🧙

Wir zeigen dir, welches Wasser fĂŒr deine Pflanzen optimal ist und wie du dein Leitungswasser einfach entkalkst.

  • Ist Kalk schĂ€dlich fĂŒr Pflanzen?
  • Welches Wasser ist am besten fĂŒr Pflanzen?
  • Tipps, wie du das Wasser fĂŒr deine Pflanzen einfach entkalken kannst


Lass uns eintauchen! 🌊

Wassertropfen auf grĂŒnen Pflanzenteilen


Ist Kalk schĂ€dlich fĂŒr Pflanzen?

Die kurze Antwort: Jein.😉

In der Natur oder im Garten ist Kalk ein wichtiger Bestandteil des Bodens, da er die Erde locker und leicht macht. Im Topf unserer Zimmerpflanzen wollen wir ihn aber lieber nicht haben. Wieso? Ganz einfach:

Kalk verstopft die Erde und verhindert so die NĂ€hrstoffaufnahme.

Das kannst du dir wie folgt vorstellen: Im Garten erhalten die Pflanzen nur kalkarmes Regenwasser. Ein bisschen KalkdĂŒnger hilft also, den Boden in ein Gleichgewicht zu bringen. Der Kalk verteilt sich und versickert. Zimmerpflanzen haben ihre FĂŒsse aber immer in der gleichen Erde. Wenn du sie mit kalkhaltigem Wasser aus der Leitung giesst, setzt sich der ganze Kalk in der Erde ab – immer und immer wieder. Er kann nicht entweichen und verstopft die Pflanzenerde.

Bei zu viel Kalk in der Erde siehst du Ablagerungen auf der OberflĂ€che. Die Erde ist hier nicht mehr braun, sondern von einem weissen Film ĂŒberzogen (Achtung: nicht zu verwechseln mit Schimmel auf der Erde!). Manche Pflanzen zeigen dir auch mit Blattflecken an, dass ihnen am Wasser etwas nicht gefĂ€llt.

Falls du deine Pflanzen mit sehr kalkhaltigem Wasser besprĂŒhst, wirst du ausserdem Kalkflecken auf den BlĂ€ttern sehen. Deine Pflanze ist kein Fan davon, also wisch die Flecken besser ab. đŸ§Œ

Aber good news: es gibt auch Wasser, das kaum Kalk enthÀlt. Welches davon am besten ist, erklÀren wir dir nun:

Brussels SprĂŒher in Minze beim Einsatz an einer Monstera
Brussels SprĂŒher in Minze beim Einsatz an einer Monstera
Brussels SprĂŒher in Anthrazit
Brussels SprĂŒher in Anthrazit beim Einsatz an einer Monstera
Brussels SprĂŒher in Minze
Brussels SprĂŒher in Weiss beim Einsatz an einer Monstera
Brussels SprĂŒher in Weiss

Brussels SprĂŒher

CHF 19.00
Mehr Details


Welches Wasser ist am besten fĂŒr Pflanzen?

Eins vorneweg: Egal welches Wasser du verwendest, achte auf Raumtemperatur! Zu kaltes Wasser lĂ€sst die Wurzeln deiner Pflanze erfrieren und zu heisses Wasser macht aus ihnen Wurzeltee. ☕


Regenwasser fĂŒr Pflanzen

Die meisten Zimmerpflanzen bevorzugen Regenwasser. Es ist kalkarm und sie erhalten es ja auch in der Natur. Deshalb ist dieses Wasser besonders schonend und gesund. Empfindliche Pflanzen wie die Alocasia, deinen Bonsai oder sonstige RaritĂ€ten solltest du mit Regenwasser giessen.

Regenwasser ist zwar kostenlos, muss aber auch irgendwie aufgefangen werden. Falls du einen Garten hast, lohnt sich eine Regentonne definitiv. Auch auf deinem Balkon kannst du eine kleine Regentonne aufstellen. Lieber keine zu grosse, da ein gefĂŒllter WasserbehĂ€lter sehr schwer sein kann. KlĂ€r im Zweifelsfall lieber mit der Hausverwaltung ab, ob dein Balkon das aushĂ€lt. Im Internet findest du diverse Tipps, wie du eine Regentonne selber bauen kannst. Deine Pflanzen werden es dir danken! Lass das Wasser aus der Regentonne vor dem AbfĂŒllen in die Giesskanne noch einmal kurz durch ein Sieb laufen.

Aber keine Sorge, falls du weder einen Garten noch einen Balkon hast: Du kannst deine Pflanzen auch mit anderem Wasser glĂŒcklich machen.😉


Schnee fĂŒr Pflanzen

Im Winter ist Schneewasser eine praktische Alternative zum Regenwasser. Hol dir einfach Schnee von draussen und lass ihn drinnen in einem Becken oder deiner Giesskanne schmelzen. Dann kannst du noch eine Stunde warten, damit das Schneewasser sicher Raumtemperatur erreicht hat. Achte aber darauf, nur sauberen Neuschnee zu nehmen. Idealerweise sollte der nicht gleich neben einer Strasse liegen. Da Schnee deutlich mehr Schmutz bindet als Regenwasser, musst du ihn vor dem Giessen unbedingt durch ein feinmaschiges Sieb (z. B. einen Kaffeefilter) laufen lassen.

Plunge Giesskanne in Gelb, eine Sansevieria Straight in grĂŒnem Topf trĂ€nkend
Plunge Giesskanne in Gelb, eine Sansevieria Straight in grĂŒnem Topf trĂ€nkend
Plunge Giesskanne in Gelb
Plunge Giesskanne in Schwarz, eine Sansevieria Straight in grĂŒnem Topf trĂ€nkend
Plunge Giesskanne in Schwarz
Plunge Giesskanne in Grau, eine Sansevieria Straight in grĂŒnem Topf trĂ€nkend
Plunge Giesskanne in Grau

Plunge Giesskanne

CHF 28.95
Mehr Details


Destilliertes Wasser fĂŒr Pflanzen

Oft wird auch destilliertes Wasser fĂŒr Pflanzen diskutiert. Destilliertes Wasser ist gĂ€nzlich frei von Kalk und somit prima fĂŒr Pflanzen. Aber halt: Es enthĂ€lt auch sonst keine Mineralien. Falls du also mit destilliertem Wasser giessen möchtest, musst du dem Wasser unbedingt Zusatzstoffe in Form von DĂŒnger beigeben. Alternativ kannst du es auch ca. im VerhĂ€ltnis 1:2 mit normalem Leitungswasser mischen.

Wir empfehlen destilliertes Wasser fĂŒr deine Zimmerpflanzen nicht. Die Gefahr, dass du ĂŒberdĂŒngst, ist zu gross und die Herstellung von destilliertem Wasser zu aufwĂ€ndig.


Leitungswasser fĂŒr Pflanzen

Leitungswasser ist definitiv am wenigsten aufwĂ€ndig. Es enthĂ€lt in der Schweiz aber relativ viel Kalk, je nach Wohnort sogar ĂŒberdurchschnittlich viel.

«Heisst das, ich darf meine Pflanzen nie mit Leitungswasser giessen?»

Doch. Wenn du deine Pflanzen einmal jÀhrlich in neue Erde setzt, ist Leitungswasser nicht schlimm. Durch das Umtopfen wird der Kalk entfernt und die Wurzeln können wieder atmen.

Falls du aber eine grosse Pflanze hast, ist es oftmals unnötig, sie jedes Jahr umzutopfen. Genauso bei flach wurzelnden Pflanzen wie der Aloe Vera oder Pflanzen, die es im Topf eher eng mögen (z. B. der Sansevieria). Und sensiblere Pflanzen wie die Alocasia mögen Kalk grundsÀtzlich nicht.

Wie wirst du den Kalk also los? Ganz einfach:

Wassertropfen auf grĂŒnen Pflanzenteilen


Tipps, wie du das Wasser fĂŒr deine Pflanzen einfach entkalken kannst

Wenn du den genauen pH-Wert deines Wassers herausfinden möchtest, kannst du dir Teststreifen kaufen. Folgende Methoden kannst du aber generell anwenden, um dein Leitungswasser weicher zu machen:

  • Abwarten. FĂŒll das Giesswasser in eine Giesskanne und lass es etwa 3 Tage stehen. Sobald es leicht abgestanden riecht, ist der Grossteil des Kalks weg. Dann kannst du deine Pflanzen giessen.
  • Abkochen. Koch das Giesswasser in deinem Wasserkocher oder in einem Kochtopf auf. Lass es anschliessend vollstĂ€ndig(!) auskĂŒhlen. Am besten lĂ€sst du es sogar einen Tag lang stehen.
  • Filtern. Gib das Wasser vor dem Giessen durch einen Kaffeefilter. So kannst du einen Teil des Kalks von deiner Pflanze fernhalten.
  • FiltergerĂ€t. Im Internet sind diverse GerĂ€te zur Entkalkung erhĂ€ltlich. Diese kannst du nicht nur fĂŒr deine Pflanzen, sondern auch fĂŒr dein eigenes Trinkwasser verwenden. Sie sind auf jeden Fall einen Blick wert!
  • VerdĂŒnnen. Falls du destilliertes Wasser zur Hand hast, kannst du einen Teil davon mit normalem Leitungswasser mischen. Kalk aus dem Leitungswasser verschwindet dann zwar nicht, ist aber verdĂŒnnt. Ein weiterer Vorteil: Im Giesswasser sind dank dem Leitungswasser wichtige Mineralien fĂŒr deine Pflanze. Das MischverhĂ€ltnis sollte etwa 2:1 sein, also 2 Teile Leitungswasser und 1 Teil destilliertes Wasser.

Es gibt auch diverse Hausmittelchen wie Essig, Kaffeesatz oder Tannennadeln, die beim Entkalken helfen können. Wir empfehlen dir aber, auf unsere 5 Methoden zurĂŒckzugreifen. So riskierst du nicht, dass du dein Giesswasser durch unerwartete Zusatzstoffe verunreinigst.


Nun steht dem Badespass nichts mehr im Weg! 🛀 Wie du deine Pflanzen genau wĂ€sserst, erklĂ€ren wir dir in unserem Blogpost zum Thema Giessen.

Falls du ein dringendes Problem bei deiner Pflanze vermutest, kannst du jederzeit unser Pflanzendoktor-Team kontaktieren oder mit unserem Blogpost zur ersten Hilfe Apotheker*in spielen.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Jil Claire

Hat in die Tasten gehauen:

Jil Claire

aus dem Content-Team von feey

MEIN GRÜNER DAUMEN

Gratis Pflanzenkurs von feey

đŸȘŽ inkl. Spezial-Überraschung

KURS ENTDECKEN

Vani und Janko zeigen dir in ihren lehrreichen Videos, wie Zimmerpflanzen auch bei dir nachhaltig ĂŒberleben.