Pflanzenblog - Mai 2021

Seltene Zimmerpflanzen – Für wen sind Pflanzen-Raritäten geeignet?

Monstera variegata 'Thai Constellation' mit deutlichen weissen Verfärbungen auf den geschlitzten Blättern

All eyes on me!

Falls du schon einmal durch unsere Raritäten-Rubrik gestöbert hast, werden deine Augen bestimmt «Herzli» gesehen haben. 😍

Diese speziellen Pflanzen überzeugen nämlich mit faszinierenden Blattformen, wunderschönen Panaschierungen (Musterungen) und umwerfenden Blattstrukturen.

Aber sind sie wirklich so cool, wie alle sagen? Und was brauchen Pflanzenfans denn eigentlich, um rare Pflanzen wachsen und gedeihen zu sehen? Genau das erklären wir dir nun. Bitte anschnallen!☝🏾

Haariger Blattstängel des Philodendron verrucosum und die tiefgrüne Unterseite eines Blatts

Philodendron verrucosum

Was macht Pflanzen-Raritäten speziell?

Die Pflanzen-Raritäten zeichnen sich vor allem durch ihre aussergewöhnliche Panaschierung (Monstera deliciosa variegata), spezielle Färbungen (Philodendron Pink Princess), spannende Blattformen (Philodendron squamiferum) oder einen speziellen Wuchs (Philodendron melanochrysum) aus.

💡 Exotisch sind – wenn wir's genau nehmen – die meisten Zimmerpflanzen. Sie kommen schliesslich ursprünglich nicht aus Europa. Eine exotische Pflanze ist aber nicht gleich eine Pflanzen-Rarität!

Pflanzen-Raritäten sind nämlich nicht nur exotisch, sondern auch selten. Die besonderen Wuchsformen oder Blattstrukturen kommen nicht von ungefähr. Eine Panaschierung (siehe Bild 👇🏻) zum Beispiel ist eine Genmutation. Wenn man sie als Züchter:in vermehren will, hat man nie eine Garantie, dass sie sich längerfristig hält.

Durch die kompliziertere Vermehrung sind solche Pflanzen meist nur schwer erhältlich.

Grossflächige weisse Musterung auf dem geschlitzten Blatt der Grossen Monstera deliciosa variegata

Die Panaschierung der grossen Monstera deliciosa variegata.

Aber Halt! Als wäre das nicht schon genug:

Viele Pflanzenhändler:innen verfügen nicht über die nötige Infrastruktur, um sensible Pflanzen optimal zu halten oder zu transportieren. Die Pflanzen müssen nämlich zuerst eine bestimmte Grösse erreicht haben, um transportfähig zu sein. Denn besonders für Jungpflanzen bedeutet der Transport viel Stress. Ausserdem müssen die Pflanzen beim Transport zusätzlich versichert werden, da Lieferantinnen und Lieferanten bei der Fahrt kein weiteres Risiko eingehen wollen. Dies alles ist kostspielig und führt dazu, dass viele Händler:innen die Pflanzen nicht in ihrem Sortiment haben.


Okaaaay, feey, ich hab's verstanden. Raritäten sind sau schön und bringen meine Pflanzen-Sammlung in der Wohnung aufs nächste Level. Aber kann sich jede:r eine seltene Pflanze holen?

Für wen sind Zimmerpflanzen-Raritäten geeignet?

Die spektakulären Pflanzen-Raritäten können einschüchternd wirken. Und wir sind ehrlich – als allererste Zimmerpflanzen empfehlen wir sie dir nicht.

Die meisten von ihnen fallen nicht gleich beim kleinsten Pflegefehler um, sind aber durchaus sensibler als die klassische Efeutute.

Wenn du aber schon ein paar Pflanzen erfolgreich am Leben gehalten hast, kannst du dich auf jeden Fall an die Raritäten wagen. Schliesslich müssen alle Profis irgendwo anfangen! 💪🏿

Alocasia Dragon Scale mit verschiedenen grün schattierten Blättern, die wie Drachenhaut aussehen
Alocasia Dragon Scale in anthrazitfarbenem Topf in zwei Frauenhänden
Philodendron Pink Princess mit pinkem Detail auf dem fast schwarzen Blattgrün
Philodendron Pink Princess in anthrazitfarbenem Topf in den Armen einer dunkel gekleideten Frau
Philodendron White Princess mit dunkelgrünen Blättern und kleinen, leuchtend weissen Flecken
Philodendron White Princess in den Armen einer dunkel gekleideten Frau
Behaarter, grün-pinker Stängel des Philodendron squamiferum
Philodendron squamiferum in anthrazitfarbenem Topf, gehalten von einer dunkel gekleideten Frau
Blatt einer Kleinen Monstera deliciosa variegata mit weissen Flecken
Kleine Monstera deliciosa variegata in anthrazitfarbenem Topf in den Armen einer dunkel gekleideten Frau

Worauf muss ich beim Kauf von Pflanzen-Raritäten achten?

Beachten musst du wie bei «normalen» Pflanzen ganz einfach: die Qualität. Nicht selten werden über Kleinanzeigen-Plattformen Stecklinge von Raritäten zu horrenden Preisen verkauft. Grundsätzlich ist es völlig easy, einen Steckling einer heiklen Pflanze zu kaufen. Und dass diese ihren Preis haben, ist klar. Du solltest dir aber über Folgendes bewusst sein:

  • Stecklinge mit einzelnen Blättern sind deutlich heikler beim Versand als etablierte Pflanzen
  • Es kann Monate dauern, bis ein solch gestresster Steckling ein erstes neues Blatt zeigt

Auch werden oft Stammstücke einzelner Pflanzen verkauft. Bei ihnen musst du darauf achten, dass sie nicht vertrocknet bei dir ankommen. Die richtige Verpackung, z. B. mit nassem Haushaltspapier bei kurzen Versandstrecken, ist essenziell. Auch hier ist dann Geduld gefragt: Bis ein Stammsteckling zu einer etablierten Pflanze wird, dauert es einige Zeit!

Bei Stammstecklingen einer Pflanze mit Panaschierung (z. B. der Monstera deliciosa variegata) musst du ausserdem nach einem klaren Weissanteil im Stamm suchen. Ist dieser nicht vorhanden, produziert der Steckling leider nur grüne Blätter. 😥

Egal ob Steckling oder etablierte Pflanze: Hüte dich vor Angeboten, die zu gut klingen, um wahr zu sein. Auch schadet es nie, dir die Pflanze vor Ort anzuschauen. Falls du kleine Krabbelviecher entdeckst, machst du besser einen Rückzieher.

Übrigens: Bei feey senden wir dir auf Wunsch Bilder der einzelnen Raritäten, dann kannst du dir deine Pflanze unkompliziert selbst aussuchen. Oder du kommst direkt im Lager vorbei! 😍

Wie du dich optimal auf deine erste Rarität vorbereitest, zeigen wir dir nun:

Brauchte ich spezielles Zubehör für Pflanzen-Raritäten?

Viele Pflanzenfans, die mehrere Raritäten bei sich zuhause haben, verfügen über Vitrinen, Pflanzenlampen, Luftbefeuchter, Heizmatten, Hygrometer und unzählige weitere Gadgets.

Dieses Zubehör hilft auf jeden Fall und machen die Pflanzenpflege deutlich entspannter, auch wenn du schon einen grünen Daumen hast. Sie wirken aber eher unterstützend und es klappt auch ohne sie.

Diese Voraussetzungen brauchst du aber auf jeden Fall:

Stabile Temperaturen

Es muss nicht gleich eine Heizmatte sein, aber stabile Temperaturen sind wichtig. Eine Rarität direkt neben ein (zeitweise) geöffnetes Fenster zu stellen, ist in vielen Fällen keine gute Idee. Sensiblere Pflanzen vertragen keine Zugluft und schon gar keine Kälte.

Unsere feey-Pflanzen werden sicher verpackt und in der kalten Jahreszeit mit einem Wärmepack versandt – ein Bestandteil des Geheimnisses von feey-Pflanzen. So kommen sie gut geschützt bei dir zuhause an.

Falls du deine Rarität vor Ort kaufst, musst du sie in der kühlen Jahreszeit vor dem Transport unbedingt einpacken. Schon nur wenige Minuten ungeschützt bei unter 10°C können der Pflanze erheblichen Schaden zufügen. Wie das einpacken einfach klappt, zeigen wir dir auf unserem Blog zum Thema Transport von Pflanzen.

Genügend Licht

Wie in den meisten Fällen gibt es auch hier Ausnahmen. Oft mögen Raritäten aber viel indirektes Licht, insbesondere die Pflanzen mit weissen Panaschierungen (Musterungen). ☀️

💡 Pflanzen mit Panaschierungen haben spezielle Lichtbedürfnisse. Die weissen Stellen haben nämlich kein Chlorophyll und brauchen deshalb mehr Licht. Gleichzeitig sind sie aber sensibler und verbrennen schnell. Die Mitte macht's!

Der Grundsatz des Mittelmasses gilt bei Raritäten generell: genügend Licht, aber keine pralle Sonne. Ein bisschen Morgen- oder Abendsonne ist immer gern gesehen.

Falls es in deinen vier Wänden nicht genug hell ist, hilft eine Pflanzenlampe. Unsere Exemplare wurden speziell fürs Pflanzenwachstum entwickelt. 💡 Da sie keine Hitze erzeugen, können an der Pflanze auch keine Verbrennungen entstehen.

Eine grosse Pflanzenlampe und zwei Zimmerpflanzen in weissen Töpfe
Eine grosse Pflanzenlampe und zwei Zimmerpflanzen in weissen Töpfe
Eine Pflanze beleuchtet von einer Pflanzenlampe
Eine schwarze und eine weisse Pflanzenlampe vor einer Efeutute Marble Queen
Eine weisse Pflanzenlampe vor einer Efeutute Marble Queen
Eine schwarze Pflanzenlampe vor einer Efeutute Marble Queen
Eine grosse weisse Pflanzenlampe und eine Lampenhalterung
Eine grosse schwarze Pflanzenlampe  und eine Lampenhalterung
Details einer schwarze Pflanzenlampe
Details einer schwarze Pflanzenlampe
Details einer schwarze Pflanzenlampe
Eine Pflanze beleuchtet von einer Pflanzenlampe

Grosse Pflanzenlampe

CHF 295.00
Mehr Details

Hohe Luftfeuchtigkeit

Pflanzen verdunsten Wasser über ihre Blätter. Wenn die Umgebungsluft zu trocken ist, fehlt ihnen dieses Wasser und die Blätter trocknen von den Rändern her aus.

Um deine Raritäten schön und möglichst makellos zu halten, solltest du ihnen eine genügend hohe Luftfeuchtigkeit bieten. Als Zielwert kannst du dir etwa 50 % vornehmen. In einer Glas-Vitrine kannst du die Luftfeuchtigkeit sogar noch höher halten, da du im Gegensatz zu deiner Wohnung nicht auf Schimmel achten musst.

Kleine Luftbefeuchter sind bereits relativ günstig erhältlich und du kannst sie einfach neben deine Pflanze stellen.

Übrigens ist eine hohe Luftfeuchtigkeit nicht nur für deine Pflanzen, sondern auch für dich sehr gesund. 😉

Diverse Tipps, wie du die Luftfeuchtigkeit einfach erhöhen kannst, findest du auf unserem Blogpost dazu.

Hochwertige, durchlässige Erde

Eine Pflanze in schlechte Erde zu stellen, ist wie Wandern mit Flipflops – unsinnig und auf Dauer schmerzhaft. 🏔️

Achte deshalb darauf, deiner Pflanze optimale Erde zu bieten, idealerweise torffrei. Wenn das Wasser direkt nach dem Giessen noch ein paar Sekunden an der Erdoberfläche «liegenbleibt», ist das ein schlechtes Zeichen. In diesem Fall ist die Erde nicht durchlässig genug oder wurde beim Umtopfen zu stark angedrückt.

Unsere feey-Raritäten (und übrigens auch die anderen feey-Pflanzen 😉) werden vor dem Versand in hochwertige Erde umgetopft und mit Mikroorganismen und Pilzen angereichert – ein weiterer Grund, wieso deine Pflanzen kerngesund bei dir ankommen. Diese hochwertige Erde speichert Wasser, ohne es zu stauen.

Falls du deine Pflanze im gewöhnlichen Handel gekauft hast, musst du sie möglicherweise selbst noch umtopfen. Achte dabei darauf, die Wurzeln möglichst wenig zu verletzen, da sensible Pflanzen wie die Raritäten dies in der Regel nicht mögen.

Kalkarmes Wasser

Zu viel Kalk im Wasser verstopft nicht nur die Poren der Pflanze, sondern auch die Erde. Deshalb solltest du für deine Raritäten wenn möglich Regenwasser verwenden oder dein Giesswasser entkalken.

Tipps dazu zeigen wir dir auf unserem Blogpost zum Thema «Giesswasser entkalken».



Du bist auf der Suche nach einer ganz bestimmten Pflanze? Lass es uns wissen und wir versuchen, sie zu organisieren 🕵🏻. Du erreichst uns unter hallo@feey.ch oder +41 76 200 20 43.


Du hast Fragen zu deiner Rarität und möchtest dich mit anderen Pflanzenfans austauschen? Wende dich an unsere Facebook-Community! 🌵

Falls du Probleme mit deiner Rarität hast, hilft dir unser Pflanzendoktor gerne weiter.

Jil Claire

Hat in die Tasten gehauen:

Jil Claire

im Content-Team von feey

MEIN GRÜNER DAUMEN

Deine Zimmerpflanzen sterben immer?

Du möchtest keine Pflegetipps verpassen? Abonniere jetzt unseren Gratis-Pflanzenkurs für einen grünen Daumen.

Folge uns für feeynomenale Unterhaltung:

TikTok Icon

Teile deine Bilder mit dem #feeyplants ❤︎