Pflanzenblog - Juli 2021

Olivenbaum überwintern: So überlebt dein Olivenbaum den Winter

Olivenbaum zum Überwintern

(C: the Bialons)

Olivenbäume sind nicht «winterhart». Das heisst, irgendwann wird es ihnen zu kalt. Überwintern kannst du deinen Olivenbaum drinnen im Topf oder draussen auf dem Balkon. Hier kommen die besten Tipps vom Pflanzendoktor zur Pflege im Winter.

Aussenpflanze oder nicht, im Winter ist es deinem Olivenbaum draussen nicht mehr ganz so wohl.

Dein Olivenbaum ist nicht winterhart. Langsam kriegt er kalte Füsse.

Bevor du ihn mit ausgebreiteten Armen in die warme Stube einlädst, hier ein paar Tipps vom Pflanzendoktor, wie der Baum den Winter übersteht. (Allzu warm will er es nämlich gar nicht haben.):

So überwinterst du deinen Olivenbaum richtig

Variante «Nummer Sicher» – Olivenbaum überwintern im Topf

Du stellst dein Olivenbäumchen in einen kühlen, lichtdurchfluteten Raum. Etwa 5-10°C sollten es sein.

Variante «Ein bisschen mehr Risiko» – Olivenbaum überwintern auf dem Balkon

Du lässt deinen Olivenbaum auf dem Balkon. Du packst ihn mit Jutetüchern und Vlies so ein, dass die Temperaturen beim Bäumchen und vor allem beim Wurzelballen nicht unter 5°C fallen. Stell ihn möglichst geschützt nah an die Fassade, wo das Haus noch etwas Wärme abstrahlt.

Diese Variante ist vor allem dann heikel, wenn starker Wind aufkommt oder die Temperaturen sehr schwanken. Dann musst du vielleicht reagieren.

Variante «Eingebürgert» – Olivenbaum draussen lassen

Das Coole: Dein Olivenbaum ist anpassungsfähig.

Über die Jahre wird er ein richtiger harter Kerl. Er gewöhnt sich an die kalten und wechselhaften Winter in der Schweiz.

Dann kannst du ihn ohne Angst auf dem Balkon oder im Garten lassen – er wird den Winter überleben.

Und so pflegst du deinen Olivenbaum im Winter

Giessen

Kontrolliere alle 2 Wochen, ob dein Olivenbaum Wasser braucht. Sobald die Erde in den oberen paar Zentimetern ausgetrocknet (wirklich ausgetrocknet!) ist, kannst du ihn giessen. Aber vorsichtig – der Wurzelballen sollte nicht zu nass werden. Gib nur so viel Wasser, dass die Erde in den zwei Wochen wieder oberflächlich austrocknen kann.

Kannst du dich einfach nicht zurückhalten mit dem Wässern, wird dir das dein Olivenbaum mit gelblichen Blättern anzeigen. Das ist sozusagen sein Mahnfinger.

Düngen

Düngen musst du im Winter nicht. Bei 5-10°C, mit Licht und wenig Wasser geht dein Olivenbaum nämlich in den Winterzustand über (fast wie in einen Winterschlaf). Sein Wachstum wird zurückgefahren, er schlummert ein, statt neu auszutreiben.

Weitere Tipps findest du auf deinem Olivenbaum-Pflanzenspickzettel.

Dein Olivenbaum verliert im Winter Blätter: Was tun?

Wenn dein Olivenbaum in den kühleren Tagen ein paar Blätter lässt, liegt das meistens am Licht. Das muss dir keine Sorgen machen (wenn nicht gerade kompletter Kahlschlag herrscht). Sobald du ihn im Frühling nämlich wieder an die Sonne stellst, wird er viele neue Blätter machen.


So, jetzt aber los mit dem Jutesack.

Deinem Olivenbaum sagen wir: Gute Nacht und bis im Frühling!

Wenn du Fragen hast oder dich um deinen Olivenbaum sorgst, gilt wie immer: Melde dich. Unser Pflanzendoktor Janko gibt sein Bestes, dir weiterzuhelfen.

Alles, was du sonst so über deinen Olivenbaum wissen möchtest, steht in unserem Pflanzenlexikon.

Jil Claire

Hat in die Tasten gehauen:

Gabi

aus dem Content-Team von feey

MEIN GRÜNER DAUMEN

Deine Zimmerpflanzen sterben immer?

Du möchtest keine Pflegetipps verpassen? Abonniere jetzt unseren Gratis-Pflanzenkurs für einen grünen Daumen.

Folge uns für feeynomenale Unterhaltung:

TikTok Icon

Teile deine Bilder mit dem #feeyplants ❤︎