Pflanzenblog - März 2022

Wollläuse (Schmierläuse) bekämpfen und vorbeugen

Wattebauschähnliche Schädlinge auf einem Pflanzentrieb
  • Wollläuse erkennen
  • Wollläuse bekämpfen
  • Wie Wollläuse deinen Pflanzen schaden
  • Gründe für den Befall
  • Wollläusen (Schmierläusen) vorbeugen

Geschneit hat es leider nicht, wenn du winzige weisse Wollknäuel an deiner Pflanze entdeckst. Die bösen Wollläuse, auch Schmierläuse genannt, saugen deine Pflanze aus. Sobald du die Läuse bemerkst, ist es Zeit zu handeln!


👉 Neben der Wolllaus gibt es noch andere Läuse. Wie du diese und andere gängige Schädlinge bekämpfen kannst, findest du in unserer Schädlingsübersicht heraus. 

🎥 In diesem Video zeigt dir Vani, wie du die Wollläuse erkennst und wieder loswirst.

Wollläuse erkennen

Wollläuse: kleine, weisse, flauschige Bällchen an einer Kaktusspitze
Wollläuse: kleine, weisse, flauschige Bällchen auf dem Blatt einer Aloe vera

Wollläuse erkennst du an kleinen, weissen Gespinsten. Sie werden zwischen einem und zwölf Millimeter gross. Wie ihr Name schon vermuten lässt, hängen an ihnen weisse Fäden, wodurch sie aussehen wie winzige Wollknäuel. Man kann sie deshalb auch leicht mit Schimmel verwechseln.

Schimmel tritt aber nie auf Pflanzen auf, sondern nur auf der Erde.

💡 Wenn die Blätter deiner Pflanze von Wollläusen befallen sind, verfärben sie sich oft gelb und beginnen, wellig und schrumpelig zu werden. Sie können auch abfallen.

Wollläuse bekämpfen

Wenn nur einzelne Wollläuse vorhanden sind, kannst du sie mit einem feuchten Tuch abwischen. Klingt einfach, wirkt aber sehr effektiv. Sollte der Befall stärker sein, eignen sich andere Strategien und Hausmittel besser.

Immer gilt: Isoliere betroffene Pflanzen sofort. Sonst riskierst du, dass die Schmierläuse auch auf andere Pflanzen übergehen.

Wollläuse an einem Geigenfeigen-Blatt

Thripse auf der Strelitzie (C: Giulia Boschetti aus der feey-Community)

Zimmerpflanzen-Spray

Spray gegen Schädlinge

Geeignet bei: starkem Wolllaus-Befall

Bei einem starken oder hartnäckigen Befall von Wollläusen an deiner Pflanze hilft unser Zimmerpflanzen-Spray. Das ist ein schnell wirkendes, biologisches Insektizid.

Aufgepasst: Es darf nur im Innenbereich angewendet werden und ist schädlich für Katzen

Das Spray eignet sich besonders für die Stellen, an die du mit deinem Tuch nicht hinkommst. Falls du an deiner Pflanze Hohlräume siehst (z. B. das Innere von einem abgestorbenen Stängel oder ein eingerolltes Blatt), kannst du da direkt reinsprühen.

Pflanzenteile abschneiden

Geeignet bei: starkem Befall

So sehr es weh tut: Bei einem starken Wolllaus-Befall kann es helfen, einzelne Pflanzenteile abzuschneiden und zu vernichten. So können zumindest die darauf befindlichen Wollläuse keinen Schaden mehr anrichten und deine Pflanze kann sich auf den Neuaustrieb konzentrieren

Dies ist besonders bei alten Blüten lohnenswert.

Umtopfen und Wurzeln abspülen

Erde für Zimmerpflanzen in einem 10-Liter-Sack, von Lena getragen
Erde für Zimmerpflanzen Nahaufnahme mit Perlit-Kugeln

Geeignet bei: starkem Befall

Die Larven der Wollläuse können sich bei einem starken Befall auch in der Erde befinden und die Wurzeln befallen. Es handelt sich dann um eine Unterart der Wollläuse, sogenannte Wurzelläuse.

Falls du einen solchen Befall vermutest, kannst du die Pflanze aus ihrem Topf nehmen und die Erde genau anschauen. Die Wurzelläuse erkennst du an weissem Pulver in der Erde und etwa 3mm grossen Tierchen.

Um die Läuse in der Erde zu bekämpfen, solltest du deine Pflanze umtopfen. Spüle die Wurzeln der Pflanze mit lauwarmem Wasser gut ab und entferne möglichst viel der alten Erde, bevor du sie in den neuen Topf mit frischer Erde setzt. Falls du den alten Innentopf wiederverwenden willst, musst du ihn gründlich mit Essig und heissem Wasser reinigen.

Es ist unglaublich schwierig, Wurzelläuse komplett loszuwerden. Du kannst auch den Wurzelballen für 2h in Wasser tauchen oder Raubmilben vorbeugend einsetzen. Aber auch diese Methoden garantieren keinen Erfolg. Es ist also durchaus eine Überlegung wert, ob du dich bei einem starken Wurzellaus-Befall nicht lieber von deiner Pflanze trennen willst. 😟

Nützlinge gegen Wollläuse (Schmierläuse)

Geeignet bei: starkem Befall

Der effektivste Nützling gegen die Wolllaus ist der australische Marienkäfer (Cryptolaemus montrouzieri).🐞 Damit er überleben kann, benötigt er Temperaturen von über 20°C und eine hohe Luftfeuchtigkeit. Ein einziger Marienkäfer kann in seinem Leben bis zu 300 Wollläuse fressen. 

Sobald die Nützlinge auf der Pflanze sind, solltest du diese nicht mehr einsprühen. Ansonsten riskierst du, dass du auch die Nützlinge abtötest.

Seifenlauge

Geeignet bei: schwachem Befall

Mit einer Mischung aus 15ml Kaliseife in einem Liter Wasser kannst du deine Pflanze besprühen. Dadurch entsteht ein Film über der Pflanze und die Schädlinge ersticken.

Die Behandlung solltest du nach etwa einer Woche wiederholen.

Den gleichen Effekt kannst du mit Neemöl oder auch Milch erreichen. Neemöl empfehlen wir aber aufgrund des Gestanks im Innenbereich eher weniger. Ein Film aus Milch sieht nicht schön aus und kann die Photosynthese der Pflanze beeinträchtigen.

Brussels Sprüher in Minze beim Einsatz an einer Monstera
Brussels Sprüher in Anthrazit
Brussels Sprüher in Anthrazit beim Einsatz an einer Monstera
Brussels Sprüher in Minze
Brussels Sprüher in Weiss beim Einsatz an einer Monstera
Brussels Sprüher in Weiss
Brussels Sprüher in Minze beim Einsatz an einer Monstera
Brussels Sprüher in Anthrazit
Brussels Sprüher in Anthrazit beim Einsatz an einer Monstera
Brussels Sprüher in Minze
Brussels Sprüher in Weiss beim Einsatz an einer Monstera
Brussels Sprüher in Weiss

Brussels Sprüher

CHF 19.00
Mehr Details

Wollläuse sind eher starke und hartnäckige Schädlinge. Sie verstecken sich gerne in Nischen, wo man sie kaum erreichen kann. Unser Pflanzendoktor Janko rät deshalb zu stärkeren Massnahmen und empfiehlt Hausmittel nicht.

Wollläuse an einem Blatt der Aloe vera

Wollläuse an der Aloe vera (C: Alice Hofmann aus der feey-Community)

Wollläuse an einem Geigenfeigen-Blatt

Glasreiniger und andere Hausmittel gegen Wollläuse

Im Internet werden viele verschiedene Hausmittel empfohlen, zum Beispiel auch Glasreiniger und Essig. Glasreiniger ist ein chemisches Mittel. Er könnte deiner Pflanze schaden. Essig ist säurehaltig und deshalb auch nicht empfehlenswert. Auch von Backpulver und Knoblauch solltest du die Finger lassen.

Wie Wollläuse deiner Pflanze schaden

Wollläuse können sich per Jungfernzeugung vermehren. Die Männchen sind also nicht zur Zeugung nötig. Ein Weibchen kann bei warmem und trockenem Klima bis zu 600 Eier legen. Damit die Eier geschützt sind, werden sie nicht nur an den Blättern, sondern auch in den Blattachseln (Übergang zwischen Stängel und Blatt) und in der Erde abgelegt.

Die Larven schlüpfen nach etwa zehn Tagen und wachsen zu Wollläusen heran. Unter Idealbedingungen gibt es bis zu acht Generationen von Wollläusen pro Jahr.

Die Schädlinge sind mit einer Wachsschicht bedeckt, worauf sich weissliche Fäden befinden. Diese sehen watteähnlich aus.

Die Wollläuse befallen alle Pflanzenteile und saugen dort den Pflanzensaft aus. Dabei sondern sie ein Gift ab. Dieses schwächt die Pflanze und kann unbehandelt zu ihrem Tod führen.

Die Wollläuse scheiden zudem Honigtau ab. Dieser wird als klebrige Substanz auf der Blattoberfläche sichtbar.

Wollläuse schaden nur deinen Pflanzen. Sie sind ungefährlich für uns Menschen.

Weisse Zebrapflanze mit weissen Schädlingen: Wollläusen

Wollläuse an der Weissen Zebrapflanze (C: ein Mitglied aus der feey-Community)

Gründe für den Befall

Wollläuse gibt es das ganze Jahr über. Oftmals werden sie mit Pflanzen eingeschleppt, die vorher nicht genau kontrolliert wurden. Auf den Blättern können aber auch Eier sein, die man praktisch nicht sieht.

Pflanzen wie Gummibäume, Kakteen, Orchideen und Geldbäume gehören zu den häufig befallenen Pflanzen.

Gummibaum XL 'Abidjan' mit weissem Topf
Viele verschiedene Kakteen in Aluminium-Töpfen
Geldbaum Duo in schwarzen Innentöpfen

Wollläusen (Schmierläusen) vorbeugen

Kontrolle neuer Pflanzen

Bevor du eine neue Pflanze in dein Zuhause bringst, solltest du sie genau kontrollieren. So kannst du verhindern, dass du Wollläuse einschleppst und deine anderen Pflanzen befallen werden. Deshalb haben auch wir bei feey unsere Lupen in der Hand.🔍

Regelmässig abwischen

Am einfachsten kannst du Wollläusen vorbeugen, indem du die Blätter deiner Pflanze(n) gelegentlich mit einem feuchten Tuch abwischst.

Besonders eignet sich dazu unser Pflanzentuch, ein Mikrofaser- oder Küchentuch. Durch das Abwischen werden Wollläuse bereits in einem frühen Stadium entfernt – womöglich bevor du sie überhaupt entdeckst.

Pluspunkt: Mit dem Abwischen entfernst du auch Staub und deine Pflanze kann besser atmen.

Blatt einer Zimmerpflanze mit einem türkisen Putztuch abstauben
Hand hält zwei verpackte Pflanzenputztücher in der Hand
Hand hält ein weisses Pflanzenputztuch in der Hand
Hand hält ein türkises Pflanzenputztuch in der Hand
Hand hält ein weisses verpacktes Pflanzenputztuch in der Hand
Hand hält ein türkises verpacktes Pflanzenputztuch in der Hand
Blatt einer Zimmerpflanze mit einem weissen Putztuch abstauben
Blatt einer Zimmerpflanze mit einem türkisen Putztuch abstauben
Hand hält zwei verpackte Pflanzenputztücher in der Hand
Hand hält ein weisses Pflanzenputztuch in der Hand
Hand hält ein türkises Pflanzenputztuch in der Hand
Hand hält ein weisses verpacktes Pflanzenputztuch in der Hand
Hand hält ein türkises verpacktes Pflanzenputztuch in der Hand
Blatt einer Zimmerpflanze mit einem weissen Putztuch abstauben

Putztüechli für Pflanzen

CHF 9.90
Mehr Details

Nun steht dir nichts mehr im Weg, um deine Pflanzen von den Wollläusen zu befreien. Viel Erfolg!

Wenn du zusätzliche Hilfe benötigst, darfst du natürlich unseren Pflanzendoktor Janko kontaktieren.

🪲 Andere gängige Pflanzen-Schädlinge und wie du sie wieder loswirst, haben wir dir in unserem Verzeichnis zusammengestellt.

Ivo

Hat in die Tasten gehauen:

Ivo

aus dem Content-Team von feey

MEIN GRÜNER DAUMEN

Deine Zimmerpflanzen sterben immer?

Du möchtest keine Pflegetipps verpassen? Abonniere jetzt unseren Gratis-Pflanzenkurs für einen grünen Daumen.

Folge uns für feeynomenale Unterhaltung:

TikTok Icon

Teile deine Bilder mit dem #feeyplants ❤︎