Pflanzenlexikon

Juwelorchidee

Die Juwelorchidee ist die bodenständige unter den Orchideenarten. Wortwörtlich! Sie wächst nämlich in der Erde und nicht als Aufsitzerpflanze in Bäumen. Ausserdem weiss sie mit ihren Blättern zu entzücken und ist nicht zwingend auf Blüten angewiesen. Ein wahres Juwel! 💎

Juwelorchidee (Ludisia discolor) mit braunen Blättern und weissen, strichartigen Blattzeichnungen
  • Licht & Standort
  • Juwelorchidee giessen
  • Juwelorchidee düngen
  • Giftigkeit vom Juwelorchidee
  • Juwelorchideen-Arten & -Farben
  • Wachstum, Grösse & Blüten der Juwelorchidee
  • Krankheiten & Schädlinge der Juwelorchidee
  • Juwelorchidee überwintern
  • Juwelorchidee umtopfen
  • Juwelorchidee vermehren
Sprechblase

Offizielle Bezeichnung 
Ludisia discolor, Macodes, Anoectochilus, Hetaeria, Ondontochilus und Corybas

Welt

Herkunft & Verbreitung
Die Juwelorchidee wächst im tropischen Raum Asiens, von Nordostindien über Südchina bis zu den Philippinen.

Liste

Alternative Namen:
Juwelorchidee, Goodyerinae, Netzblattorchidee, Blattorchidee, Blattschmuckorchidee, Buntblattorchidee, Blutstendel, Erdorchidee, Haemaria discolor, Jewel Orchid, Jeweled Ludisia

Lupe

Fun Fact
Die meisten Orchideen wachsen wild als Aufsitzerpflanzen auf Bäumen. Hingegen macht es sich die Juwelorchidee lieber auf bzw. in der Erde gemütlich. «Juwelorchidee» ist übrigens nur ein Übername für eine ganze Reihe verschiedener Orchideenarten. Deshalb gibt es nicht einfach einen lateinischen Namen, sondern gleich ganze sechs für diese Pflanze.

Pflege der Juwelorchidee

Licht & Standort

Deine Juwelorchidee mag ihren Standort zwar gerne hell, allerdings verträgt sie als terrestrisch* wachsende Pflanze die direkte Sonne nicht.

* Wtf ist terrestrisch und was hat das mit ihrer Abneigung gegenüber direktem Sonnenlicht zu tun? 😳 Die Antwort gibt's weiter unten. 😉

Am liebsten sind ihr Zimmertemperaturen, was sie zur idealen – wer hätt's gedacht – Zimmerpflanze macht! 🎉 Alles unter 18°C ist ihr zu kalt.

Die Luftfeuchtigkeit mag die Juwelorchidee generell gerne hoch, weshalb sie perfekt in dein mit einem Fenster ausgestatteten Badezimmer passt. 

Mit ein bisschen Hilfe in Sachen Feuchtigkeit kommt sie aber auch prima in deinem Büro, Wohn- oder Schlafzimmer aus.

Perfekter Standort der Juwelorchidee: hell ohne direktes Sonnenlicht

Juwelorchidee giessen

Frühling - Sommer: Überprüfe alle 7-10 Tage, ob der obere Teil der Erde (ca. 2-3cm) trocken ist. Dazu kannst du einfach deinen Finger in die Erde stecken. Ist die Erde trocken, kannst du deine Juwelorchidee giessen.

Herbst - Winter: Im Winter braucht deine Pflanze etwas weniger Wasser. Überprüfe alle zwei Wochen, ob die Erde deiner Juwelorchidee schon trocken ist.

Am liebsten ist deiner Juwelorchidee kalkarmes Wasser. Du kannst beispielsweise Regenwasser nehmen, oder du lässt dein Leitungswasser ein paar Tage in der Giesskanne stehen.

Ausserdem ist deine Pflanze ein grosser Fan vom Bottom Watering. Dazu stellst du sie mit ihrem Innentopf in ein mit Wasser gefülltes Gefäss und lässt sie sich für 15-20 Minuten vollsaugen.

Juwelorchidee düngen

Im Frühling und Sommer darfst du alle 8 Wochen eine kleine Menge Flüssigdünger (ca. ein Viertel der auf der Verpackung angegeben Menge) ins Giesswasser geben.

Im Winter brauchst du deine Juwelorchidee nicht zu düngen.

Sonstige Pflege der Juwelorchidee

Sprühe deine Juwelorchidee von Zeit zu Zeit mit Wasser ein.

Pflege der Juwelorchidee: hell ohne direkte Sonne aufstellen, bevorzugt ins Badezimmer, alle 7-14 Tage giessen, von März bis September alle 60 Tage düngen

Besonderheiten der Juwelorchidee

Terrestrisches Wachstum: Terra ist lateinisch und bedeutet «Erde». Terrestrisch wachsende Pflanzen wie deine Juwelorchidee spriessen also aus der Erde.

Dort werden sie vom Blätterdach der Bäume geschützt und brauchen sich nie mit direkter Sonne auseinanderzusetzen. Dasselbe verlangt deine Juwelorchidee vom Standort bei dir zuhause.

Passt die Juwelorchidee zu mir?

Deine Juwelorchidee braucht als kleines Pflänzchen zwar nicht viel Platz, ist aber etwas anspruchsvoll in der Pflege.

Besonders mit dem Giessen solltest du es genau nehmen, da die Blattorchidee weder Staunässe noch knochentrockene Erde verträgt. 

Deine Juwelorchidee fühlt sich vor allem bei grünen Daumen wohl. Für Pflanzenrookies und alle, die eher noch hinter den Ohren grün sind, eignet sich diese Prachtpflanze leider weniger.

Pflanzenfacts to go 💌

Kostenlose E-Mail-Reihe von feey.  Nach und nach in die geheimnisvolle Welt der Pflanzen eintauchen.
Spannend, unterhaltsam und lehrreich.  

JETZT LOSLEGEN

Ist die Juwelorchidee giftig?

Im Gegensatz zu anderen Orchideenarten ist die Juwelorchidee nicht giftig. Kinder und Haustiere müssen sich also nicht vor ihr fürchten.

Falls du es trotzdem ungern siehst, wenn jemand an deiner Pflanzenpracht knabbert, bringst du die Juwelorchidee mit einem Hängetopf oder Makrameehänger in Weiss oder Schwarz vor Knabberer:innen in Sicherheit oder schaust dir unsere Tipps an, wie du umgekehrt Tiere von Pflanzen fernhältst.

Juwelorchideen-Arten & -Farben

Die Juwelorchidee umfasst gleich sechs verschiedene Orchideengattungen:

Die Ludisia, Macodes, Anoectochilus, Hetaeria, Ondontochilus und Corybas.

Unter ihnen finden sich unzählige verschiedene Arten, wobei die Ludisia discolor die wohl bekannteste Vertreterin unter allen Juwelorchideen ist.

Alle Arten fallen anders als andere Orchideen primär wegen ihrer spannenden Blätter auf.

Ludisia discolor mit dunklen, fast schwarzen Blättern mit weissen Linien

Ludisia discolor

Macodes petola mit sattgrünen Blättern und hellgrünem Äderchen-Muster darauf

Macodes petola

Anoectochilus formosanus mit grünen Blättern und weissem Labyrinthmuster darauf

Anoectochilus formosanus

Wachstum, Grösse & Blüten der Juwelorchidee

Deine Juwelorchidee braucht weder in freier Wildbahn noch bei dir zuhause viel Platz.

Sie wird zwischen 10 und 60 Zentimeter breit und ihre Blüte kann zwischen 35 und 40 Zentimeter Höhe erreichen.

Die Blüten sind klein und weiss und wachsen traubenförmig am Stiel, der sich in die Höhe reckt.

Weisse Blüte der Ludisia discolor an einer hohen Rispe über dem Waldboden

Die Blüten der Juwelorchidee wachsen traubenförmig. (C: Krzysztof Ziarnek)

Juwelorchidee schneiden

Deine Juwelorchidee musst du nicht schneiden. Da sie aus den alten, verblühten Trieben neu austreiben kann, darfst du sie einfach stehen lassen.

Nur kranke oder stark von Schädlingen befallene Blätter dürfen deiner Schere zum Opfer fallen. Kürze in dem Fall das ganze Blatt inklusive des Stiels und desinfiziere vorher dein Schneideinstrument.

Wann blüht die Juwelorchidee?

Deine Juwelorchidee blüht in der Regel zwischen Dezember und März. Je nach Pflege kann sie auch schon mal ein bis zwei Monate früher ihre Blüten zeigen.

Wie kriege ich eine Juwelorchidee zum Blühen?

Um die Blütenproduktion anzukurbeln, kannst du im Oktober oder November eine Kühlphase von vier Wochen einlegen. Dazu stellst du deine Juwelorchidee bei 15 bis 20°C an einem hellen Plätzchen auf und hältst die Erde etwas trockener.

Nahaufnahme der weissen Blüte der Ludisia discolor

Mit ein paar Kniffen blüht die Juwelorchidee im Winter. (C: Averater)

Krankheiten & Schädlinge der Juwelorchidee

Juwelorchidee kriegt gelbe Blätter

Deine Juwelorchidee verträgt weder Staunässe noch zu viel Licht, was zu gelben Blättern führen kann.

Wenn du häufig giesst, kann die Erde zwischen den Wassergaben nie ganz abtrocknen.

Die konstante Nässe führt mit der Zeit zu Wurzelfäule, sodass deine Pflanze sich nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen versorgen kann.

Reduziere jetzt das Giessen. Falls die Erde trotzdem nicht mehr ganz abtrocknet, musst du deine Juwelorchidee umtopfen.

Auch zu viel Sonne tut deiner Juwelorchidee nicht gut. Sie mag es zwar hell, verträgt aber direkte Sonne nicht. Stelle sie etwas weiter weg vom Fenster.

Juwelorchidee-Blätter bleichen aus

Steht deine Juwelorchidee zu hell, verblassen ihre Blätter.

Die Lösung ist simpel: Such ihr einen hellen Platz ohne direkte Sonne oder stell sie weiter weg vom Fenster.

Juwelorchidee-Blätter werden grün

Vergrünen die Blätter deiner Juwelorchidee, liegt das meist an zu wenig Licht.

Stell sie an einen hellen Standort ohne direkte Sonne.

Schädlinge der Juwelorchidee

Obwohl deine Juwelorchidee ein starkes Pflänzchen ist, kann es wie bei allen Zimmerpflanzen hin und wieder zu einem Schädlingsbefall kommen.

Meist sind es lästige Wollläuse, Spinnmilben, Schildläuse oder Thripse, die deiner Pflanze zu Leibe rücken. 

Am besten erkennst du die Biester im Frühstadium, dann wirst du sie auch schneller wieder los. Halte deshalb immer die Augen offen, wenn du deine Juwelorchidee giesst.

Du erkennst die Tierchen an rot-orangenen Punkten, klebrigen Flecken, weissen Gespinsten oder gelben Würmchen.

Wie du die Schädlinge vertreiben kannst:

  • Die befallenen Blätter abwischen, abkratzen und/oder abduschen.
  • Die Blätter regelmässig mit Wasser einsprühen.

Wenn du die Blätter abgewischt hast, solltest du sie täglich kontrollieren. Tauchen erneut Schädlinge auf, verwendest du einen Schädlingsspray. Diesen sprühst du auf die Ober- und Unterseite aller betroffenen Blätter. Kontrolliere alle Blätter nach 3-5 Tagen erneut. Sind noch immer Schädlinge vorhanden, wiederholst du die Behandlung.

Wichtig: Isoliere befallene Pflanzen immer sofort. Ansonsten könnten sich die Parasiten auf andere grüne Freundinnen ausbreiten.

Spezifische Infos zu den einzelnen Schädlingsarten findest du in unserem Blog zum Thema Schädlinge.

Juwelorchidee
Juwelorchidee
Juwelorchidee
Juwelorchidee
Juwelorchidee
Juwelorchidee
Juwelorchidee
Juwelorchidee
Juwelorchidee
Juwelorchidee
Juwelorchidee
Juwelorchidee
Juwelorchidee
Juwelorchidee
Juwelorchidee
Juwelorchidee
Juwelorchidee
Juwelorchidee

Juwelorchidee

CHF 59.00
Mehr Details

Juwelorchidee überwintern

Deine Juwelorchidee ist nicht winterhart und schätzt ihren Standort bei dir in der Wohnung das ganze Jahr über gleich.

Du musst lediglich weniger häufig giessen und nicht mehr düngen.

Falls du gerade versuchst, Blüten zu bilden, stellst du deine Pflanze im Oktober oder November für vier Wochen an einen etwas kühleren Standort (um die 15° bis 20°C).

Danach wandert die Juwelorchidee wieder an ihren gewohnten Platz in der Wohnung.

Achtung vor Heizungsluft: Sie trocknet die Luft aus. Stell deine Juwelorchidee also nicht direkt in ihre Nähe.

Juwelorchidee mit drei Blättern in anthrazitfarbenem Topf von oben fotografiert

Die Juwelorchidee überwintert am liebsten in deiner Wohnung.

Juwelorchidee umtopfen

Alle zwei bis drei Jahre will deine Juwelorchidee in frische Erde umgetopft werden.

Sie braucht keine spezielle Erde. Alles, was du zum Umtopfen brauchst, ist:

🪴 frische Zimmerpflanzenerde. Stinknormale, aber duchlässige!
🧺 einen neuen Topf inkl. Innentopf
🥄 optional eine Schaufel
📰 optional eine Umtopfmatte

Sobald du ready bist, gehst du gleich vor wie bei allen Zimmerpflanzen:

  • Hol deine Juwelorchidee vorsichtig aus dem Topf und entferne die alte Erde.
  • Faulige, schwarze Wurzeln schneidest du ab.
  • Setze deine Pflanze anschliessend in den Topf mit der vorbereiteten frischen Erde und füll die Zwischenräume auf.
  • Giesse deine Orchidee und stell den Dünger fürs ganze nächste Jahr in den Schrank.

Juwelorchidee vermehren

Deine Juwelorchidee lässt sich am einfachsten über Stecklinge oder Ableger vermehren. Im Frühling gelingen dir beide Varianten relativ einfach.

Wie du die Blattschmuckorchidee am besten propagierst, zeigen wir dir hier:

Juwelorchidee vermehren über Stecklinge

Für die Stecklingsvariante suchst du dir einen Trieb aus, der mindestens zwei Blätter dran hat. 

Schneide diesen mit einem sauberen Messer ab und stecke ihn in einen mit Anzuchterde vorbereiteten Topf. feey-Erde ist übrigens nährstoffarm und darum als Anzuchterde geeignet.

Wenn du jetzt einen Plastiksack über den Topf stülpst, kannst du ein Mikroklima schaffen. Darin wird sich deine Pflanze richtig wohl fühlen und anfangen, Wurzeln zu schlagen. Lüfte den Beutel täglich, um Schimmel zu vermeiden.

Stelle den Topf hell auf, bei 20°C aufwärts. Achtung: Direkte Sonne solltest du vermeiden.

Nach drei bis fünf Wochen sollten sich die ersten neuen Blätter zeigen. Jetzt darfst du den Beutel entfernen und deine Juwelorchidee umtopfen.

Juwelorchidee vermehren über Ableger

Deine Juwelorchidee fängt als erwachsene Pflanze an, Rhizome zu bilden. Das sind waagrecht in oder auf der Erde verlaufende Wurzeln.

Aus diesen Wurzeln wachsen von Zeit zu Zeit neue Triebe: die Ableger deiner Blattschmuckorchidee.

Sobald diese Ableger die ersten Blätter bilden, darfst du sie am Rhizom abschneiden und in einen eigenen Topf pflanzen.

Es reicht, wenn du nur ein kleines Stück des Rhizoms mit abschneidest. Wichtig ist, dass du die feinen Haarwurzeln an der Tochterpflanze dran lässt und ein paar verdickte Stellen des Rhizoms – die Knotenpunkte, aus denen später neue Triebe spriessen – mit abschneidest.

Wann und wie oft diese Ableger auftauchen, ist schwierig zu sagen. Halte einfach immer die Augen offen. 👀

Du stehst auf Juwelen, aber magst es bodenständig? Du willst, dass deine Wohnung «bright like a diamond» scheint? 🎵 Dann brauchst du eine tiptop umgetopfte, kerngesunde Juwelorchidee! 💎