Pflanzenblog - April 2022

Babypflanzen aufziehen: wie du es schaffst, dass die kleinen Zimmerpflanzen gross und stark werden

Babypflanzen von feey: Zierspargel, Maranta, Purpurtuten, Efeutute und Philodendren in Baby-Form in blauen, gelben, rosa und weissen Töpfen nebeneinander
  • Standort für Babypflanzen
  • Babypflanzen giessen
  • Babypflanzen düngen
  • Babypflanzen umtopfen
  • Babypflanzen schneiden
  • Wachstum der Babypflanzen
  • Schädlinge an den Babypflanzen

Seit kurzem haben wir unsere Lieblingspflanzen auch als Mini-Baby-Version im Sortiment. Schau doch nur, wie süss sie sind! Da kann man ja gar nicht widerstehen. 🥺

Babypflanzen sind nicht nur ein cooles Geschenk, sondern eignen sich auch perfekt für etwas erfahrenere Pflanzeneltern und Pflanzenfans, die nach Kräutern und Pflanzen in Wasser noch etwas Anderes ausprobieren wollen.

Wir haben hier alles zusammengestellt, was du über die Pflege deiner Pflanzen-Babys wissen musst, damit du sie durch ihre Kindheit 👶🏽, Jugend 👧🏻 und ihr Erwachsensein 👨🏿👵🏼 begleiten kannst.

🪴 Unseren Babypflanzen-Nachwuchs findest du hier in unserem Shop.

Standort für Babypflanzen

Welcher Standort der richtige für deine Pflanze ist, ist natürlich abhängig von ihrer Art. Damit dein Baby auch gross und stark 💪 wird, sind die richtigen Lichtbedingungen essenziell. Dann können die Babypflanzen nämlich gut Photosynthese betreiben und kräftig wachsen.

Deshalb haben wir unsere Babypflanzen in Trios mit ähnlichen Standort-Anforderungen aufgeteilt:

  • Unser Hängepflanzen Baby-Trio und Pflanzentrio fürs Badezimmer mögen es halbschattig.
  • Das Raritäten Babypflanzen-Trio ist ideal für einen halbschattigen bis hellen Standort.
  • Und unser Babypflanzen-Trio für wenig Wasser darfst du auch gerne in die direkte Sonne stellen.

Achte darauf, dass nur die Pflanzen in der Sonne stehen, die es auch vertragen. 🧴 Auch wenn nur ein Blatt Sonnenbrand bekommt, macht das bei einer so kleinen Pflanze viel mehr aus als bei einer grossen.

🪴 Babypflanzen sind noch nicht so robust wie ihre älteren Verwandten. Sie haben weniger, kleinere und feinere Blätter als grosse Pflanzen. Deshalb macht auch jede kleine Verletzung viel mehr aus.

Zudem solltest du darauf achten, dass du deine Pflänzchen nicht in die Nähe eines Heizkörpers stellst. Die warme Luft, die vom Radiator aufsteigt, mögen sie nicht.

Auch Luftzug solltest du verhindern. Stelle deine Baby-Pflanzen also nicht in die Nähe eines Fensters, welches du jeweils zum Lüften öffnest. 💨

👉🏻 In unserem Blog zum Standort findest du noch ausführlicher beschrieben, worauf du beim Platzieren deiner Pflanzen achten musst.

Babypflanzen giessen

Die Feuchtigkeit der Erde ist das Wichtigste für deine Babypflanzen.

Genau wie der Standort ist auch das Giessen abhängig von der Präferenz deiner Baby-Art. Pflanzen wie Sukkulenten bevorzugen es, wenn ihre Erde auf der trockeneren Seite ist, und brauchen nur selten Wasser. 🌵

Andere Pflanzen wie zum Beispiel die Efeutute bevorzugen es, wenn ihre Erde eher etwas feucht gehalten wird. Im entsprechenden Pflanzenlexikon 📖 kannst du nachlesen, was optimal für deine Pflanze ist.

Raritäten Babypflanzen Trio in pinken Töpfchen in einem Wohnzimmer-Regal auf zwei Ebenen neben einem Streifenfarn und diversen Büchern
Detailaufnahme der lindgrünen Blätter und buschigen Aufmachung der Maranta ‘Amabilis Mint’ und Zierspargel, beide in gelben Töpfchen

Bei den Babypflanzen ist es enorm wichtig, dass du sie regelmässig giesst💧 (ausser mal wieder bei den Baby-Sukkulenten 😜). Der Topf deines Babys ist klein. Die wenige Erde trocknet schneller aus als die in den grossen Töpfen seiner grossen Artgenoss:innen. Spätestens, wenn die Blätter deiner Baby-Pflanze leicht hängen, ist es allerhöchste Zeit, zur Giesskanne zu greifen.

Deine Pflanze übermotiviert unter Wasser stellen solltest du aber nicht. Wenn es zu Staunässe kommt, faulen bei jeder Pflanze die Wurzeln. Eine Babypflanze besitzt noch viel kleinere und feinere Wurzeln. Wenn diese zu faulen beginnen, kann das fatal sein für dein Baby. 🪦

Damit du weisst, wann du giessen solltest, kannst du den Fingertest zu Hilfe nehmen. Das musst du öfter machen, weil die wenige Erde ja schnell austrocknet.

Wenn die Erde trocken ist, darfst du deinem Pflänzchen einen Gutsch Wasser gönnen. Wenn die Erde aber noch feucht ist und an deinem Finger kleben bleibt, darfst du noch ein bisschen warten.

Um die Gefahr von Staunässe winzig klein wie Babypflanzen zu halten, empfehlen wir Bottom Watering. Dazu stellst du deine Babypflanzen einfach in eine Schale mit Wasser, wobei der Wasserstand etwa ein Viertel so hoch ist wie der Topf. Dort lässt du deine Pflanzen für 15 Minuten, damit die Erde das Wasser aufsaugen kann. Sobald die oberste Erdschicht feucht ist, kannst du deine Pflanzen wieder raus nehmen und abtropfen lassen.

Wenn du noch mehr über das Thema Giessen lernen möchtest, kannst du dir gerne unseren Blogpost dazu ansehen. 📝

Babypflanzen düngen

Du möchtest, dass deine Babypflanze so bald wie möglich gross und stark wird? 💪🏽 Dwayne the Rock who? – Klar, das können wir verstehen. Düngen ist in diesem Fall aber leider die falsche Strategie. 🚫

Dein Baby hat noch nicht so viele Wurzeln. Die sind auch noch nicht stark, sondern eher klein und sehr fein. Wenn du dem winzigen Topf deiner Babypflanze Nährstoffe zugibst, kann es sehr schnell passieren, dass du sie überdüngst.

Dünger ist in diesem Stadium zu scharf für die Wurzeln und diese verbrennen. Dann kann dein Pflänzchen gar keine Nährstoffe und auch kein Wasser mehr aufnehmen. Und wir wollen natürlich nicht, dass ihr Leben so kurz ist. 🪦

Zum ersten Mal darfst du deine Babypflanze etwa einen Monat, nachdem du sie umgetopft hast, düngen. Nimm aber nur ein Düngepellet oder stark verdünnten Flüssigdünger. Weniger ist mehr, lautet die Devise.

👉🏽 Wie und weshalb du deine grösseren Pflanzen düngen solltest, findest du hier in unserem Blog heraus.

Babypflanzen umtopfen

Wenn du alles richtig machst und dein Baby unter deiner Pflege seine Kindheit durchlebt, wird es früher oder später Zeit für eine Hosennummer grösser. 👖

Das siehst du daran, dass die Babypflanze etwa dreimal so gross geworden ist wie der Topf selbst.

Die Wurzeln sagen dir da eher wenig aus: Auch wenn Wurzeln unten aus den Abtropflöchern schauen oder sich um sich selbst winden (Topfeffekt), musst du sie noch nicht umtopfen. Orientiere dich lieber am Oberkörper deines Babys. 😉

Das brauchst du zum Umtopfen:

So topfst du die Baby-Pflanze um:

  • Nimm deine Babypflanze vorsichtig aus ihrer Windel.
  • Entferne den alten Plastiktopf und lockere den Wurzelballen leicht.
  • Nimm Erde aus dem Beutel und lege eine ca. 4 cm hohe Schicht in den neuen Innentopf. Dieser sollte im Durchmesser bloss 1-2 cm grösser sein als der alte.
  • Stell die Pflanze in die Mitte des Topfs und halte sie dort. Die Wurzeln müssen später von Erde bedeckt sein, die Triebe sollten aber möglichst nicht in der Erde stecken. Bei Bedarf musst du deine Pflanze jetzt ein bisschen höher oder tiefer setzen.
  • Fülle mit der anderen Hand Erde um die Pflanze herum auf. Schau, dass sie schön gerade steht.
  • Fülle die Erde bis oben auf und drücke sie leicht an. Sie soll nicht zu fest sein, die Pflanze darf aber nicht umkippen.
  • Gib deiner Babypflanze (bzw. ist sie inzwischen eher eine Kindspflanze 🤭) einen Schluck Wasser.

Um das Wachstum deiner Pflanze zusätzlich zu unterstützen, kannst du auch wachstumsfördernde Bodenbakterien und wachstumsfördernde Bodenpilze einsetzen.

So kannst du sicher sein, dass deine Pflanze schon von klein auf kräftig ist. 🥊

Babypflanzen schneiden

Solange deine Babypflanzen noch sehr klein sind, ist es nicht nötig, sie zurückzuschneiden. Sobald sie aber gross werden, kann es je nach Pflanze Sinn machen. ✂️

Ob, wie und wann du deine Pflanze am besten zurückschneidest, liesst du am besten in unserem entsprechenden Pflanzenlexikon nach.

Wachstum der Babypflanzen

Wie schnell wächst denn meine Babypflanze? – Das ist eine ganz berechtigte Frage, die wir leider nicht allgemein beantworten können. Das ist nämlich ganz abhängig von der Pflanze. Sukkulenten zum Beispiel nehmen es sehr gemütlich.

🌱 Jede Pflanze wächst in ihrem eigenen Tempo, das du nicht so einfach beeinflussen kannst. Bei grossen Pflanzen mag Düngen vielleicht helfen, bei Babypflanzen schadest du ihnen mehr, als dass du ihnen hilfst.

Dein Baby wächst nicht nur schneller, sondern wird auch kräftiger, wenn du ihm die richtigen Standortbedingungen und regelmässiges Giessen bieten kannst.

Detail einer Sansevieria 'Mikado' im weissen Töpfchen mit hellgrün-dunkelgrün gemusterten, dünnen Blättchen
Baby-Hängepflanzen-Trio in blauen Töpfchen in einem Wohnzimmerregal auf zwei Ebenen, neben einem Streifenfarn und diversen Büchern

Schädlinge an den Babypflanzen

Schädlinge haben leider kein Erbarmen und werden auch nicht von der Niedlichkeit deiner Babypflanzen abgehalten. Es ist also durchaus möglich, dass es mal zu einem Schädlingsbefall kommt. 🪲

Genau wie Menschenbabys können sich Babypflanzen nur sehr schlecht gegen Angreifende schützen. 🤺 Wenn die Schädlinge zum Beispiel ein einzelnes Blatt zerstören, ist das für eine Babypflanze mit 7 Blättern viel schlimmer als für eine grosse Pflanze mit 70 Blättern.

Wichtig ist deshalb, dass du deine Babys (und auch alle deine anderen Pflanzen) regelmässig auf Schädlinge untersuchst. Vergiss dabei nicht, die Blattunterseiten zu kontrollieren. 🌿

Du kannst einem Befall ein Stück weit vorbeugen, indem du für deine Pflanzen die optimalen Verhältnisse schaffst und sie dadurch stärkst.

🐜 Du weisst nicht, unter welchem Schädling deine Pflanze leidet? In unserem Blogpost haben wir dir die üblichen Schädlinge und wie du sie wieder loswirst zusammengestellt.

Nun bist du perfekt auf die Aufzucht deiner Babypflanzen vorbereitet. Das feey-Team wünscht dir viel Freude und Erfolg! 💚

Du bist noch nicht überzeugt davon, dass die Babypflanzen super süss sind? Dann schau sie dir hier doch mal etwas genauer an.

MEIN GRÜNER DAUMEN

Deine Zimmerpflanzen sterben immer?

Du möchtest keine Pflegetipps verpassen? Abonniere jetzt unseren Gratis-Pflanzenkurs für einen grünen Daumen.

Folge uns für feeynomenale Unterhaltung:

TikTok Icon

Teile deine Bilder mit dem #feeyplants ❤︎