Alles zum Thema Giessen

Eine der häufigsten Ursachen, warum Zimmerpflanzen eingehen, ist das Überwässern der Pflanzen. Das heisst, wenn du vermeiden möchtest, dass du alle drei Wochen ein neues feey-Paket benötigst, dann lies den folgende Seite durch ;-)

Darin werden verschiedene Fragen beantwortet, wie zum Beispiel: Wie oft giesse ich eine Zimmerpflanze? Wann sollte ich meine Zimmerpflanze giessen? Was sollte ich dabei dringend vermeiden? Und noch vieles mehr.

3 Grundregeln zum Giessen

1. Herkunft beachten: Versuche deine Zimmerpflanzen so zu bewässern, wie sie auch in ihrer natürlichen Umgebung Feuchtigkeit erhalten würden. Einige Pflanzen benötigen Phasen von Tagen oder Wochen mit trockenem Boden. Andere Zimmerpflanzen benötigen eine regelmäßigere Bewässerung, wobei der Boden zwischen den einzelnen Bewässerungen trocknen kann. Wieder andere bevorzugen gleichmäßig feuchten Boden.

2. Wachstumsphase beachten: Viele Zimmerpflanzen durchlaufen Wachstumsphasen, in welchen sie mehr oder weniger Wasser benötigen. Passe die Bewässerungsfrequenz an die Bedürfnisse und Wachstumsmuster der Zimmerpflanze an. Normalerweise bedeutet dies im Sommer mehr und im Winter weniger Wasser. Achte zudem auf das Verwelken von Blättern - ein Zeichen von Wasserstress. Achte zudem auch auf Blattfall oder Vergilbungen. Hier findest du verschiedene äusseriliche Veränderungen und mögliche Gründe, warum deine Pflanze so aussieht

3. Überwässerung vermeiden: Wie erwähnt, solltest du deine Zimmerpflanzen nicht übergiessen. Zimmerpflanzen sterben öfters an Überwässerung als durch jede andere Ursache. Der Grund dafür: Wenn du zu viel Wasser gibst, wird der Boden so feucht, dass kaum Sauerstoff an die Wurzeln gelangt. Dadurch sterben die Wurzeln ab und beginnen zu verrotten.

Wie finde ich heraus, wann ich giessen muss?

Ganz einfach: Überprüfe zuerst deinen Pflanzenspickzettel, damit du weißt, wie trocken die Erde sein sollte, bevor das erneute Bewässern nötig ist. Dann machst du den «Fingertest». Dazu steckst du deinen Finger 1 bis 2 Zentimeter tief in die Erde und je nachdem, wie trocknen die Erde ist, gibst du deiner Pflanze etwas Wasser.

Feuchtigkeit der Erde:

Trocken = Erde bleibt nicht am Finger kleben und zerbröckelt sofort

Feucht = An deinem Finger klebt ein wenig Erde

Normale Zimmerpflanzen giessen

Hier ist es am einfachsten wenn der Fingertest angewendet wird. Einfach mit einem Finger die oberen 1-2 cm der Erde überprüfen und wenn die Erde trocken ist, Wasser nachgiessen. Um sicher zu gehen, lohnt es sich kurz den Pflanzenspickzettel zu lesen, da bei manchen Pflanzen bereits bei 1 cm trockener Erde mehr Wasser nötig ist und bei anderen erst etwas später. Generell gilt, dass der Topf bis ca. ¼ mit Wasser gefüllt werden kann.

Es bewährt sich, nach dem Wässern den Innentopf kurz aus dem Aussentopf zu nehmen und überschüssiges Wasser auszuleeren, damit die Pflanze nicht im Wasser steht.

Luftpflanzen giessen

Diese aussergewöhnlichen Pflanzen nehmen in der Natur die Feuchtigkeit aus der Luft auf. Da die Luftfeuchtigkeit in unseren Wohnungen meist viel zu tief ist, kannst du die Luftpflanzen eimal alle 7 bis 14 Tage, ein paar Mal in ein Wasserbad tauchen. Am besten verwendest du dafür Regenwasser oder alternativ abgekochtes Hahnenwasser.

Badezimmer mit hoher Luftfeuchtigkeit sind der perfekte Standort für Luftpflanzen. 

Kakteen giessen

Anstatt deinen Sukkulenten hie und da nur ein wenig Wasser zu geben, solltest du sie gelegentlich sehr stark wässern. 

Wir empfehlen die kleineren Sukkulenten in ein Wasserbad zu stellen, damit die Erde sich von unten durch den Topf vollsaugen kann. Achtung: Das Wasserbad sollte immer etwas weniger tief sein als der Topf, das heisst die Pflanze wird nicht komplett ins Wasser getaucht. Das Video zeigt, wie es funktioniert. Bei grösseren Sukkulenten kannst du ihnen wie gewohnt mit der Giesskanne Wasser geben. Dabei solltest du bis zu dem Punkt Wasser geben, an dem das Wasser aus den Entwässerungslöchern am Boden des Topfes austritt. Achte aber darauf, dass du das Wasser, das in den Aussentopf läuft, wieder ausleerst, damit auch hier die Pflanzen nicht im Wasser stehen.

Janko, unser Pflanzendoktor ist zur Stelle, wenn du zusätzliche Hilfe oder Tipps brauchst
pflanzendoktor@feey.ch   |   Whatsapp: 076 200 20 43